Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Top 3 Staubsaugerroboter in 2022 für jede Preisklasse im Vergleich

Staubsaugerroboter
Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2022 pixabay.com)

Staubsaugerroboter freuen sich 2022 immer größerer Beliebtheit. Mit nur einem Knopfdruck oder Tippen in der App werden die eigenen vier Wände wieder sauber. Wir haben die besten drei Modelle für ihre jeweilige Preisklasse herausgepickt: das günstige, mittlere und Top-Modell.

Den Überblick über die besten Staubsaugerroboter zu behalten ist nicht einfach – besonders, wenn es ganz viele unterschiedliche Modelle zum fast gleichen Preis gibt. Wir haben jeweils den besten Roboter für seine Preisklasse herausgepickt und miteinander verglichen.

Preis-Leistungs-Sieger: yeedi vac 2 pro

Am meisten überzeugt der yeedi vac 2 pro Staubsaugerroboter. Dabei kann er nicht nur die Wohnung saugen, sondern bietet auch eine Wischfunktion. Bei allen Modellen in der Kategorie 300 bis 400 Euro konnten wir kein vergleichbares Modell finden, welches einen größeren Wassertank und bessere Saugleistung bietet. Mit einer Saugkraft von 3000 Pa hat er bei allen anderen Modellen die Nase vorn. Außerdem „lernt“ der Roboter mit der Zeit die eigenen vier Wände kennen. So kann er Räume nach der Reihe zu saugen und muss nicht immer wieder in einen zurückkehren.

Mit der smarten Hindernis- und Bodenerkennung, erkennt der yeedi vac 2 pro automatisch seinen Untergrund. So schaltet er beispielsweise bei Teppichen auf eine höhere Saugleistung und pausiert die Wischfunktion. Obendrein kann er mithilfe der neuen 3D-Hinterniserkennung alles sich in den Weg stellende schnell und geschickt im Vorhinein ausweichen. Des Weiteren können mithilfe der yeedi-App die Einstellungen für Reinigung, wie etwa Reinigungsleistung, Reinigung bestimmter Räume und mehr individuell für den Nutzer angepasst werden. Aktuell kann man mit einem Amazon Coupon beim yeedi vac 2 pro ganze 70 Euro sparen. Außerdem gibt es passend zum Amazon Prime Day bis zum 13. Juli den Roboter um 349,99 Euro statt 449,99 Euro.

yeedi vac 2 pro

Der yeedi vac 2 pro ist unser Preis-Leistungs-Sieger. (Bild: yeedi)

Als optionales Zubehör gibt es noch eine Absaugstation, welche man für 200 Euro zusätzlich erwerben kann. Diese beinhaltet einen 2,5 L Staubbeutel, wodurch das Ausleeren nurmehr ganz selten passieren muss. Der Roboter entleert und reinigt sich dadurch bis zu 30 Tage selbst.

Das Einsteigermodell: Xiaomi Mi Robot Vacuum-Mop 2S

Mit seinen 200 Euro ist der Xiaomi Mi Robot Vacuum-Mop 2S einer der Einsteiger-Staubsaugerroboter, welchen wir in dieser Preisklasse als Top-Modell empfehlen. Dabei kann auch dieser – wie der yeedi vac 2 pro – die eigenen vier Wände neben saugen auch wischen. Dabei gibt es für den Nutzer drei Modi zur Auswahl: Saugen, Wischen und Saugen + Wischen in Kombination. Im Saugmodus bietet der Xiaomi Mi Robot 2S eine Leistung von bis zu 2200 Pa, der Wassertank umfasst ein Volumen von 200 ml.

Xiaomi Mi Robot 2S

Der Xiaomi Mi Robot 2S erledigt seinen Job für seinen Preis wunderbar. (Bild: Xiaomi)

Auch Xiaomi bietet bei seinem Staubsaugerroboter über eine App die Möglichkeit, diesen von unterwegs zu steuern, seinen Status zu prüfen und Einstellungen vorzunehmen. Dabei greift man auf die hauseigene Mi Home App, Alexa, Google Assistant zur Steuerung zurück.

Der Endgegner: 360 S10

Kein Tippfehler – unser Endgegner und zugleich auch teuerstes Modell heißt 360 S10. Dieser eignet sich perfekt für diejenigen, die mit ganz viel Staub und Tierhaaren zu kämpfen haben. Also dort, wo andere Staubsaugerroboter bereits ihren Geist aufgeben. Um Staub und Dreck den Garaus zu machen, ist er mit einem 500 ml Staubbehälter und 520 ml Wassertank für alle Challenges ausgerüstet. Mithilfe eingebauter Sensoren kann der Roboter, anders als vergleichbare Roboter, sich nicht nur vor Stürzen bewahren, sondern auch 2 cm hohe Objekte anfahren.

360 S10 Staubsaugerroboter

Der 360 S10 Staubsaugerroboter ist der Endgegner für Dreck und Staub. (Bild: 360)

Auch erkennt der 360 S10 seinen Untergrund und kann seine Saugleistung bei Teppichen individuell anpassen. All seine erkannten Objekte werden außerdem in der App angezeigt, wo der Nutzer weitere Einstellungen vornehmen kann. Neben einzeichenbaren Sperrzonen lassen sich überdies bis zu 5 Wohnungs- bzw. Raumkarten speichern. Dies ermöglicht eine Nutzung in unterschiedlichen Umgebungen bzw. Stockwerken in Häusern.

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon mehrere Jahre lang. Werkelt im Hintergrund an der Server-Infrastruktur und ist auch für alles Redaktionelle zuständig. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 872 Artikel geschrieben und 354 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments