Folgen:


TechnikNews und Cookies: Eine Übersicht

Wie so ziemlich jede Webseite verwendet auch TechnikNews Cookies, um den Webauftritt für Euch weiterhin zu verbessern. Auf dieser Seite zeigen wir die Nutzung von Cookies auf unseren Seiten und klären die wichtigsten Fragen.

Vermutlich hast du aus Interesse einfach mal auf diese Seite geklickt. Oder auch, damit du weißt, was Cookies eigentlich sind. Immer wieder taucht dieses Wort im Internet auf, doch es erklärt keiner direkt, was damit eigentlich gemeint ist. Zeit, Euch als Technikblog über diesen kleinen Dateien in euerem Browser aufzuklären.

Allgemeines über Cookies

Was sind Cookies?

Vorab: Cookies haben nichts mit Keksen zutun. Sie werden auf nahezu jeder moderneren Webseite mit gewissen Funktionen eingesetzt. Ein Cookie ist wie eine kleine Textdatei zu verstehen, welche im Browser am eigenen Rechner gespeichert wird. Hier können Webseiten und auch Drittanbieter für gewisse Funktionen einige Daten über den Nutzer zwischenspeichern.

Ein Beispiel: Du loggst dich auf einer Shopping-Webseite ein. Der Server muss auch nach dem Login noch wissen, dass bereits ein vorheriges Login geschehen ist. Somit speichert dieser eine Textdatei, ein gewisses Cookie, auf deinem Rechner mit einer eindeutigen Zahl (ID) ab. Auf jeder Seite wird nun überprüft, ob diese ID weiterhin vorhanden ist – wenn nicht, wird man ausgeloggt. Würdest du somit Cookies in deinem Browser deaktivieren, würdest du immer wieder nach deinen Zugangsdaten gefragt werden.

Auch werden Cookies dafür verwendet, einen Webanwender wiederzuerkennen. Durch sogenannte im Browser gespeicherte Tracking-Cookies kann der Server jedes mal einen erneuten Besuch genau einer gewissen Person zuordnen. Werden diese Dateien allerdings gelöscht, hat der Server die „Spur“ zu dem Nutzer verloren.

Cookies werden verwendet, um einen Besucher wiederzuerkennen und gewisse Einstellungen über ihn abzuspeichern, ohne erneut nachfragen zu müssen.

Wie setzt sich so ein Cookie zusammen?

Ein Cookie besteht aus verschiedenen Elementen. Normalerweise bestehen diese aus einen Namen, einen Wert (Inhalt), Domain, Erstelldatum, Ablaufdatum und Pfad. Zum „Finden“ des Cookies wird dann dieser Name benötigt. Meistens fragen sogenannte Scripts bei gesetztem Cookie dann den Inhalt des Cookies ab und vergleichen diesen. Das Ablaufdatum bezeichnet die „Haltbarkeit“ eines Cookies. Das Cookie wird automatisch gelöscht, sobald dieses Datum überschritten wird. Als Ablaufdatum ist es üblich Werte, wie „beim Beenden des Browsers“, ein Monat bis hin zu einem Jahr einzusetzen. So werden Cookies mit der Zeit auch wieder „ausgemistet“.

Ein Cookie enthält mehrere Parameter, wie Name, Wert, Domain, Erstell-, Ablaufdatum und Pfad. Diese werden zum Abfragen des Cookies durch den Server und zur Auswertung benötigt.

Wofür TechnikNews Cookies verwendet

Sind die grundlegenden Fragen erstmal geklärt, erläutern wir nun genauer, wieso wir von TechnikNews Cookies verwenden und was wir mit diesen tun. Grundlegend verwendet TechnikNews Cookies, um Euer Nutzererlebnis stetig zu verbessern und gewisse Funktionen anzubieten. Wir verkaufen Cookies nicht und verknüpfen diese nicht mit Drittanbietern.

Grundlegende Funktionen

Im Hintergrund werden bei uns Cookies eingesetzt, um etwa interne Funktionen, wie ein funktionierendes Backend mit Login abzubieten. Darüber hinaus gibt es noch einige, aus technischen Gründen, notwendige Cookies. Etwa speichern wir das erfolgreiche Akzeptieren der Cookie-Info auf unserer Webseite. Auch setzen wir je nach Besuch vom Smartphone oder PC ein Cookie.

Kommentarfunktion

Für unsere Kommentarfunktion speichern wir nach einem Kommentar Name und die E-Mail-Adresse für das automatische Ausfüllen der Kommentarbox beim nächsten Mal. Somit müssen diese Daten bei mehrmaligem Kommentieren nicht immer wieder neu eingegeben werden. Zudem speichern wir für das Kommentarvoting eine eindeutige ID, um Doppelvotes zu erkennen.

Tracking-Cookies

Auch Tracking-Tools setzen wir ein, um mehr über unsere Zielgruppe zu erfahren und Besucher wiederzuerkennen. Dies ist für eine korrekte Besucheranzahl am Ende des Monats unbedingt notwendig. Zudem speichern wir auch bei der Abmeldung vom Besuchertracking ein Cookie, um Eure Auswahl zwei Monate lang zu speichern. Ohne Cookie wären auch Funktionen wie diese nicht machbar.

TechnikNews verwendet Cookies, um grundlegend notwendige Funktionen auf der Webseite anzubieten und das Nutzererlebnis so einfach wie möglich zu gestalten. Aus technischer Sicht ist das Setzen von Cookies für gewisse Dienste zwingend notwendig.

Wie lösche ich Cookies?

Möchtet ihr trotz grundlegend notwendigen Funktionen einer Webseite diese Cookies löschen, ist auch dies möglich. Je nach Browser gibt es unterschiedliche Schritte, diese für alle Webseiten komplett zu leeren. Danach ist aber ein erneuter Login auf allen angemeldeten Webseiten notwendig – auch vorgenommene Einstellungen auf Seiten müssen erneut vorgenommen werden. Wir beschreiben im Folgenden die Prozedur zum Löschen eines Cookies für die beliebtesten Browser (jeweils aktuellste Version).

Google Chrome (Version 65)

  1. Einstellungsmenü rechts oben öffnen
  2. Menüpunkt „Verlauf“ anwählen
  3. Im Menü hier erneut die Option „Verlauf“ auswählen, um zur Einstellungsseite zu gelangen
  4. Linke Spalte -> „Browserdaten löschen“ -> „Cookies und andere Websitedaten“ auswählen, optional auch den Verlauf selbst

Mozilla Firefox (Firefox Quantum)

  1. Einstellungen rechts oben öffnen
  2. Punkt „Bibliothek“ anklicken
  3. „Chronik“ -> „Neueste Chronik löschen“
  4. „Alles“ auswählen und unter „Details“ bestimmte Punkte an- oder abwählen

Microsoft Edge (Version 41)

  1. Stern- und Lesezeichen-Symbol in rechter oberen Ecke auswählen
  2. Verlauf-Symbol im Menüband anklicken
  3. „Verlauf“ -> „Verlauf löschen“
  4. Hier direkt „Löschen“ klicken oder vorher optional Punkte abwählen

Wir hoffen mit diesem Artikel einen kleinen Überblick über die Funktionsweise und Verwendung von Cookies gegeben zu haben. Bei weiteren Fragen oder Feedback freuen wir uns über eine Nachricht.