Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Hyundai IONIQ 5: Variante mit über 500 Kilometer Reichweite jetzt verfügbar

Hyundai IONIQ 5 Beitragsbild
Bild: Alexander Karwig für TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 Alexander Karwig für TechnikNews)

Erst vor Kurzem konnten wir den Hyundai IONIQ 5 für Euch testen. Nun gibt es dieses Auto in einer neuen Konfiguration, bei der die Reichweite erstmals mehr als 500 Kilometer beträgt.

Zur Erinnerung: Der Hyundai IONIQ 5, den mein Kollege Dominik für Euch fahren konnte, hat eine WLTP-Reichweite von 451 Kilometer. Mit den 20 Zoll großen Reifen kam er damit rund 400 Kilometer im alltäglichen Verkehr. Bei einer anderen Variante beträgt die WLTP-Reichweite immerhin schon 481 Kilometer, also 30 Kilometer mehr. Insgesamt liegt der Hyundai mit diesem Werten ziemlich gut im Durchschnitt.

Wenn einem das noch nicht genug ist, gibt es ab sofort eine Version mit einem größeren Akku. Dieser soll die Reichweite auf 507 Kilometer anheben.

Hyundai IONIQ 5 mit mehr Reichweite: Details

Und zwar fasst der größere Akku nun 77,4 Kilowattstunden, bisher war bei 72,6 Kilowattstunden Schluss. Die verbesserte Reichweite gibt es mit einem Heckantrieb mit 229 PS (168 Kilowatt) oder mit einem Allradantrieb und dem TECHNIQ-Paket mit 325 PS (239 Kilowatt). Für die Konfiguration mit Heckantrieb verlangt der Hersteller 47.900 Euro, für die Variante mit Allrad werden 59.200 Euro fällig. Die Ladedauer soll sich im Vergleich zum Modell mit dem 72,6-Kilowattstunden-Akku nicht ändern, da der Wagen jetzt zwar schneller auflädt, die benötigte Energiemenge dafür größer ist.

Das Basismodell mit einer 58 Kilowattstunden großen Batterie blieb technisch gesehen unverändert. Lediglich der Listenpreis wanderte nach oben, 43.900 Euro will Hyundai nun für diesen sehen.

electrive.net

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1128 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 13 Pro Max
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments