>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

ZTE S30 Serie vorgestellt: 144Hz OLED-Panel für umgerechnet 390 Euro

ZTE S30 Serie Header
Bild: ZTE
(Beitragsbild: © 2021 ZTE)

ZTE stellte in China die neue ZTE S30 Serie, bestehend aus einem regulären S30, einem S30 SE und einem S30 Pro, offiziell vor. Das Highlight ist ohne Frage das riesige 6,67 Zoll 144Hz OLED-Display des Pro-Modells.

Leider wurde die S30 Serie aus dem Hause ZTE erstmal nur für den chinesischen Markt vorgestellt. Ob und wann die Geräte bei uns in Europa erscheinen werden, ist momentan noch unklar.

ZTE S30

Das ZTE S30 besitzt auf der Vorderseite ein 6,67 Zoll LC-Display, welches mit einer Full-HD+ Auflösung und einer flüssigen Bildwiederholrate von 90 Hertz daherkommt. Unterbrochen wird der Bildschirm nur von einer kleinen, mittig-sitzenden Punch-Hole, in der die 16 Megapixel Frontkamera untergebracht ist. Als Prozessor kommt der Dimensity 720 aus dem Hause MediaTek zum Einsatz, dem 8 GB Arbeitsspeicher und je nach Version 128 oder 256 GB internen Speicher zur Seite stehen.

Der Akku ist 4.000 mAh groß und kann kabelgebunden mit bis zu 30 Watt schnell geladen werden. Auf der Rückseite spendiert der Hersteller dem S30 eine Quad-Kamera, die oben links in einem schwarzen, auffälligen Rechteck Platz findet. Als Hauptsensor kommt eine 64 Megapixel Kamera zum Einsatz, die noch von einer Ultra-Weitwinkelkamera mit 8 Megapixel und zwei weiteren Sensoren mit 5 und 2 Megapixel unterstützt wird. Die zwei letzteren Sensoren sind für Makroaufnahmen und Tiefeneffekte zuständig.

Das S30 liegt preislich bei umgerechnet 285 Euro.

ZTE S30 SE

Das SE-Modell ist am schwächsten ausgestattet, was schon beim Display ersichtlich wird. Dieses 6,67 Zoll IPS-Panel löst zwar ebenfalls mit Full-HD+ auf, unterstützt aber nur eine Bildwiederholrate von 60 Hertz. Auch hier sitzt die Frontkamera in einer kleinen Punch-Hole im Display. Angetrieben wird das S30 SE vom etwas schwächeren Dimensity 700 von MediaTek, dem 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher zur Seite stehen.

Der Akku hat eine Kapazität von stolzen 6.000 mAh und wird somit sicher für hervorragende Laufzeiten sorgen. Auf der Rückseite positioniert ZTE drei Kameras, die folgendermaßen aufgestellt sind: 48 Megapixel + 5 Megapixel + 2 Megapixel.

Das S30 SE mit 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher ist für umgerechnet 220 Euro zu haben.

ZTE S30 Pro

Schon allein wegen des Displays auf der Vorderseite hat dieses Gerät den Namen Pro verdient. Anders als bei den günstigeren Brüdern, handelt es sich hierbei um ein hochwertiges OLED-Display. Es löst mit 2.400 x 1.080 Pixel angenehm scharf auf und unterstützt als Besonderheit 144 Hertz. Oben in der Mitte des Panels sitzt eine kleine Punch-Hole, in der die 44 Megapixel Frontkamera sitzt. Unter der Haube werkelt ein 5G-fähiger Qualcomm Prozessor, nämlich der Snapdragon 768G. Ihm stehen 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher zur Seite.

Für lange Laufzeiten soll ein 4.200 mAh starker Akku sorgen, der kabelgebunden mit bis zu 55 Watt extrem schnell geladen werden kann. Bei den Kameras gibt es kaum Unterschiede zu den des regulären S30. Auch hier löst der Hauptsensor mit 64 und die Ultra-Weitwinkelkamera mit 8 Megapixel auf. Mit dazu gibt es noch zwei weitere Sensoren mit jeweils 2 Megapixel, die für Makroaufnahmen und Tiefeneffekte zum Einsatz kommen.

Das ZTE S30 Pro gibt es für umgerechnet 390 Euro.

Empfehlungen für Dich

Fabian Menzel

Fabian ist schon seit Mitte September 2020 ein Teil von TechnikNews und versorgt die Seite regelmäßig mit diversen News, aber auch mit einigen Testberichten zu Smartphones. Ihm macht es unglaublich viel Spaß und er ist extrem dankbar, so ein tolles Team an seiner Seite zu haben. In seiner Freizeit hört er gerne Musik und fotografiert gelegentlich mit seinem Huawei P40 Pro+.

Fabian hat bereits 161 Artikel geschrieben und 12 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Snap | Huawei P40 Pro Plus
Mail: fabian.menzel@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments