Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Dyson Purifier Humidify + Cool im Test: Der beste Luftreiniger?

Dyson Luftreiniger Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Neben ihren Staubsaugern und Haarpflegeprodukten ist die Firma Dyson auch für ihre Luftreiniger bekannt. In den letzten 6 Monaten habe ich das Luftreiniger Flagship, den Dyson Purifier Humidify + Cool getestet.

Im Lieferumfang des Dyson Purifier Humidify + Cool enthalten sind neben dem Luftreiniger selbst, auch ein Wassertank, die Fernbedienung, sowie die HEPA- und Aktivkohlefilter und ein Netzteil.

Aufbau

Der Aufbau des Luftreinigers war sehr einfach, da überall Aufkleber mit Beschriftungen angebracht waren. Als Erstes wird der Wassertank mit Wasser befüllt und in das Gerät geschoben. Im nächsten Schritt werden die Filter wie beschrieben in das Gerät geklickt. Zum Schluss kann man alle Aufkleber entfernen. Die Fernbedienung wird magnetisch auf der Oberseite des Geräts gehalten, was ich sehr gut finde, da man sie auf diese Weise immer direkt griffbereit hat.

Dyson Link App

Nachdem der Besitzer das Gerät aufgebaut hat, kann er sich die Dyson Link App, die es sowohl für Android als auch iOS gibt, herunterladen, um den Luftreiniger mit dem WLAN zu verbinden. Die Einrichtung des Luftreinigers ist sehr genau beschrieben und funktioniert relativ schnell. Auf dem Homescreen der App stehen viele Informationen, wie die Luftqualitätsdaten, die Luftqualität des Wohnorts, sowie Buttons für die Steuerung des Geräts. Möchte man alle Funktionen des Geräts steuern, gibt es auch eine vollwertige Fernbedienung, die über das kleine Fernbedienungssymbol aufgerufen werden kann. Die App ermöglicht neben der Steuerung des Luftreinigers von überall auf der Welt, auch die Verwendung von Google Home, Alexa oder Siri Shortcuts. Außerdem ist es möglich, den Filterzustand nachzuschauen und sich benachrichtigen zu lassen, wenn der Kauf eines neuen Filters erforderlich ist.

Verarbeitung und Design

Der Dyson Purifier Humidify + Cool ist sehr gut verarbeitet, was man bei dem hohen Preis allerdings auch erwarten kann. Das Design des Luftreinigers ist sehr modern und futuristisch, was mir sehr gut gefällt. Auf der Vorderseite des Geräts befindet sich ein Display, das die aktuelle Luftqualität anzeigt, die mit Sensoren, die sich auf der Rückseite befinden, gemessen wird. Der Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 5 Litern und lässt sich unten in das Gerät einschieben. Über dem Display befinden sich zudem 2 Tasten um den Luftreiniger ein und aus zuschalten und eine Taste für den Tiefenreinigungsmodus, welcher zur Säuberung des Wasserfilters dient. Dyson hat beim Design des Geräts auf viele kleine Details geachtet, wie zum Beispiel die Rollen und der Tragegriff am Wassertank oder die magnetische Halterung der Fernbedienung auf der Oberseite des Geräts, was ich sehr gut finde.

Dyson PH03 Optik

Bild: TechnikNews

Fernbedienung und Bedienung

Die magnetische Fernbedienung ist sehr gut verarbeitet und besitzt Tasten zur Steuerung aller Funktionen des Luftreinigers. Sie bietet eine Taste zum ein und ausschalten des Luftreinigers, sowie Tasten zur Steuerung der 10 Luftstromstärke, Stufen und Tasten zur Steuerung der Luftbefeuchtung. Außerdem vorhanden sind eine Taste zum Umschalten der Luftqualitätsinformationen des Displays, eine Taste, um den Luftstrom nach hinten pusten zu lassen, sowie eine Taste für den Nachtmodus und den Sleeptimer. Die Fernbedienung wird an der Oberseite des Luftreinigers, wie bereits erwähnt, magnetisch gehalten. Alle Tasten der Fernbedienung finden sich auch in der Dyson Link App wieder.

Dyson PH03 Fernbedienung

Bild: Dyson

Funktionalität

Der Luftreiniger filtert und befeuchtet die Luft in den 10 Luftstromstärke-Stufen oder im Automatikmodus, welcher mit den Luftqualitätsmessungen arbeitet. Die Luft wird durch einen HEPA 13 Filter und einen Aktivkohlefilter gesäubert und dann befeuchtet. Der Filter filtert 99,95 % der Bakterien, Schadstoffe, Gase und Pollen aus der Luft. Letzteres ist für Allergiker sehr nützlich. Das Wasser wird durch Blaulicht und Silberfäden gereinigt, bevor es zur Luftbefeuchtung genutzt wird. In der Realität funktioniert das ganze sehr gut und zuverlässig.

Der Luftreiniger ist vergleichsweise sehr leise, was dazu führt, dass er im Automatikmodus immer im Hintergrund laufen kann, ohne zu stören. Im Nachtmodus dimmt der Luftreiniger sein Display und schaltet in die 4. Luftstromstärke-Stufe, in der er kaum hörbar ist. Entweder wird die Luft nach hinten gepustet oder sie wird durch die Dyson „air multiplier technology“ durch 2 sich drehende Stäbe nach vorne gepustet. Im Sommer kann der Luftreiniger zudem einen Ventilator ersetzen, da dieser genug Leistung hat, um einen kühlenden Luftstrom zu erzeugen.

Dyson PH03 Luftstrom

Quelle: Dyson

Fazit

Der Dyson Purifier Humidify + Cool PH03 ist ein High End Luftreiniger mit vielen Features und einer fabelhaften Reinigungsleistung. Man bekommt hier einen der besten Luftreiniger, aber der Preis ist sehr hoch. Ich selbst bin Allergiker und bin froh den Luftreiniger zu besitzen, denn man merkt einen deutlichen Unterschied, ob er die Luft gereinigt hat oder nicht. Im Sommer ist die Ventilator Funktion mit der „air multiplier technology“ ein sehr gutes Feature. Ich bin sehr mit dem Produkt zufrieden und würde es mir wieder kaufen.

Verfügbarkeit und Preis

Den Dyson Purifier Humidify + Cool gibt es mittlerweile in 3 verschiedenen Versionen. Neben dem Modell PH03, gibt es auch einen PH3A und einen PH04. Der PH03 ist die Version, die hier im Test war. Der PH04 ist der Nachfolger des PH03 und bietet einen zusätzlichen Formaldehyde Filter, unterscheidet sich sonst aber nur geringfügig vom PH03. Identisch zum PH03 ist der PH3A, welcher allerdings nicht die Möglichkeit bietet den Luftreiniger über die Dyson App zu steuern.

Der Dyson PH03 ist nur bedingt verfügbar und kostet 699 Euro. Die Versionen PH04 und PH3A sind überall verfügbar und kosten 799 Euro beziehungsweise 699 Euro.

Empfehlungen für Dich

  • Aktuell gibt es keine persönlichen Empfehlungen.
>> Aktuelle Amazon-Angebote & Top-Deals <<

Jonas Wilhelm

Jonas wohnt in der Nähe von Ingolstadt und ist neu bei Techniknews. In seiner Freizeit informiert er sich immer über die neuste Technik, wenn er nicht gerade Fernsehen schaut oder Musik hört.

Jonas hat bereits 5 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

| Insta | Snap | MacBook Air M1 (2020) | iPhone 12 mini
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments