>> Weihnachtsgeschenke kaufen und uns unterstützen <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Samsung Galaxy S20 FE 5G im Test: Das beste Galaxy-S des Jahres

Samsung Galaxy S20 FE 5G Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2020 TechnikNews)

Das Samsung Galaxy S20 FE 5G ist das wohl überraschendste Gerät von Samsung in diesem Jahr. Bisher hatten wir nur eine Fan-Edition von einem Samsung-Gerät, dem Galaxy Note 7. Doch das S20 FE 5G ist mehr als nur ein weiteres S20-Gerät. TechnikNews testete es.

Design und Verarbeitung

Das Design des Samsung Galaxy S20 FE 5G ähnelt dem der S20-Reihe, welche bereits im März auf den Markt kam und im Januar durch die S21-Reihe ersetzt wird. Doch im Vergleich zu dieser hat das Gerät kein gebogenes Display und keine Glasrückseite. Zuerst war ich sehr gegen diese Entwicklung, doch nach zwei Wochen Nutzungszeit sehe ich tatsächlich auch die positiven Seiten von den Entscheidungen, die Samsung treffen musste, um den niedrigeren Preis zu rechtfertigen. Die Rückseite kann so zum Beispiel nicht mehr brechen und Fingerabdrücke sind nicht mehr sichtbar.

Die Verarbeitung ist wie bei Samsung üblich sehr gut. Ich konnte in meiner Testzeit keinerlei Mängel feststellen.

Display

Das S20 FE 5G hat ein 6,5“ großes AMOLED-Display mit FHD+ und einer Wiederholungsrate von 120 Bilder pro Sekunde.  Genau diese Kombination ist für mich perfekt bei einem Smartphone, da eine Auflösung von QHD+ meistens den Akku viel schneller entlädt. Ich persönlich mag flache Displays mehr als abgerundete, aber ich kann jeden Verstehen, der lieber gebogenes Displayglas mag.

Samsung Galaxy S20 FE 5G Design

Das Design des Galaxy S20 FE 5G gefällt mir sehr gut. (Bild: TechnikNews)

Hardware

Die Hardware des Galaxy S20 FE 5G kann vollends überzeugen. Endlich wird in Deutschland auch in einem S20-Gerät der Qualcomm Snapdragon 865 verbaut, welcher im Vergleich zu dem Exynos 990 Prozessor eine bessere Akkulaufzeit erreicht – mit einer Verbesserung zwischen 10 und 15 Prozent darf man rechnen. Bei der 5G-Version des Gerätes kommt aber der erwähnte Qualcomm zum Einsatz. Dem Prozessor stehen entweder 6 GB RAM mit 128 GB Speicher oder 8 GB RAM mit 256 GB Speicher zu Verfügung, dieser kann per microSD Karte erweitert werden.

Im Alltag performt das Gerät wirklich super. Ich konnte nie irgendwelche Ruckler feststellen und auch der RAM hat alles gut zwischengespeichert, sprich die Apps mussten nicht neu öffnen. An Apps lief auch alles, was ein Smartphone können muss. Egal ob es Spiele waren oder auch der energiefressende Chrome-Browser.

An Funk-Standards hat das S20 FE 5G auch einiges zu bieten. WLAN 6, Bluetooth 5 und NFC sind verbaut, ebenfalls der neueste Mobilfunkstandard 5G, welcher auch der Namensgeber dieser Version des S20 FE ist. Was mir fehlt, ist der Support für Dual-SIM und microSD gleichzeitig. Wenn eine microSD-Karte verwendet wird, muss die zweite SIM entfernt werden. eSIM wird ebenfalls nicht unterstützt.

Technische Daten (Übersicht)

  • Qualcomm Snapdragon 865 Prozessor
  • 6 GB RAM
  • 128 GB Speicherplatz
  • Triple-Kamera (12 + 12 + 8 Megapixel)
  • 32 Megapixel Frontkamera
  • 4.500 mAh Akku

Kamara/s

Bei der Kamera setzt Samsung auf der Rückseite auf zwei 12MP Sensoren, welche jeweils die Hauptkamera und eine Ultraweitwinkel-Kamera sind. Die Tele-Kamera löst lediglich mit 8 MP auf, trotz der geringen Auflösung ist ein 3-fach optischer und 30-fach digitaler Zoom möglich.

Auf der Vorderseite sitzt eine 32 MP Selfie-Kamera, welche wie bei der S20-Reihe in der Mitte des Displays verbaut wurde. Komischerweise wird diese von einem silbernen Rahmen umrandet, was bei der S20-Reihe und auch dem Note 20 nicht so war.

Wer jetzt denkt: „Es braucht immer Sensoren mit riesigen Megapixel-Werten wie beim S20 Ultra oder Note 20 Ultra“, der wird vom Samsung Galaxy S20 FE 5G kalt erwischt werden. Samsung zeigt genau wie Google oder Apple, dass die MP-Anzahl nur die Hälfte von einem guten Bild sind.

Das S20 FE 5G ist kein Gerät, welches mit supertollen, perfekten oder beeindruckenden Bildern überzeugen soll. Es soll simple Alltagsbilder schießen und bietet durch den Ultraweitwinkel und den Zoom tolle weitere Möglichkeiten dies zu tun. Genau das tut das S20 FE 5G und dies mit Bravour.

Die Bilder sind scharf, hell und ohne die eingebaute AI können auch realistische Farben aufgenommen werden. Mit dieser AI werden die Farben hingegen stark angepasst.

Der Ultraweitwinkel ist auch (fast) verlustfrei, aber an den Ecken des Bildes lässt die Qualität ein wenig nach.

Akku

Der Akku ist mit 4500 mAh groß bemessen und wird mit dem mitgelieferten Netzteil in 90 Minuten wieder aufgeladen, in einer Stunde schafft das Gerät 80 Prozent. Das Gerät unterstützt aber auch Wireless-Charging und Reverse-Wireless-Charging, es können also auch andere Smartphones oder Kopfhörer auf der Rückseite des Gerätes geladen werden, sofern sie drahtloses Laden unterstützen.

Der Akku ist wirklich gut, was man unter anderem dem Qualcomm-Prozessor verdanken darf. Eine Bildschirmzeit zwischen fünf und sechs Stunden waren kein Problem, ich kam immer durch den Tag, ohne mir Sorgen machen zu müssen. Zwei Tage sind bei moderater Benutzung auch drinnen.

Software

Auf dem Gerät ist OneUI 2.5 basierend auf Android 10 installiert, ein Update auf OneUI 3.0 basierend auf Android 11 ist für Februar 2021 angekündigt. OneUI ist eine stark angepasste Oberfläche, mir gefällt sie aber. Sie ist leicht zu bedienen, die Einstellungen sind übersichtlich und vor allem die Integration von anderen Samsung-Geräten wie den Galaxy Buds funktioniert klasse. Sicherheitsupdates wurden auch sehr schnell verteilt, ich habe bereits am zweiten Dezember das Sicherheitsupdate für den Monat bekommen, schön! Samsung verspricht für alle ihren neuen Geräte drei Jahre „Upgrades“, das Gerät wird also auch Android 12 und 13 bekommen. Nur leider erst einige Monate später als die Geräte von Google – das kennt man aber ja schon.

Fazit

Das Samsung Galaxy S20 FE 5G ist das Smartphone, welches ich an die meisten Samsung-Interessenten weiterempfehlen kann. Nicht weil es sich faltet oder man es durch Gesten mit dem Stift wie Harry Potter steuern kann, sondern weil es die Grundlagen eines Smartphones gemeistert hat. Ein super schönes Display, tolle Hardware und Kameras, welche genau die Bilder gut aufnehmen können, welche ein normaler Nutzer machen möchte. Dies wird durch einen sehr guten Akku stundenlang ermöglicht und auch das Laden ist nicht zu langsam (könnte aber für meinen Geschmack ein bisschen schneller sein). Die Software ist gewöhnungsbedürftig, aber die Eingewöhnung verläuft schnell. Das Galaxy S20 FE 5G ist aus diesen Gründen das beste Galaxy-S-Smartphone des Jahres für mich.

Empfehlungen für Dich

  • Aktuell gibt es keine persönlichen Empfehlungen.
>> Weihnachtsgeschenke kaufen und uns unterstützen <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 236 Artikel geschrieben und 24 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
2 Comments
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Willis