Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


Besuch bei OPPO Deutschland inklusive Q&A

OPPO Deutschland Besuch Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Ich durfte für TechnikNews OPPO Deutschland in Düsseldorf einen Besuch abstatten. Was ich dort so erlebt habe, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Eingeladen wurde ich von Peter Manderfeld (Pressesprecher bei OPPO Deutschland). Dies nahm ich natürlich wahr und berichte nun über meinen Besuch bei OPPO Deutschland.

Fragen an Peter Manderfeld

Natürlich habe ich auch ein paar Fragen mitgebracht, welche mir auch gleich beantwortet wurden. Diese will ich natürlich nicht vorenthalten.

Wo siehst Du Nachteile bei OPPO? Was könnte besser laufen?

Antwort von Peter Manderfeld:

Eine große Herausforderung für uns ist die Markenbekanntheit, wir sind ja immer noch neu in Deutschland, aber wir arbeiten daran. Im Juli ist beispielsweise unser erster TV-Spot im deutschen Fernsehen gelaufen. Zudem sind wir als Partner des Tennissports bei den French Open und Wimbledon sichtbar gewesen. Darüber hinaus haben wir die Zeit während des Lockdowns genutzt, um unsere Präsenz im Handel zu stärken und zu optimieren. All das verschafft uns Aufmerksamkeit in einer breiten Zielgruppe und hilft dabei die Markenbekanntheit zu steigern. Insgesamt haben wir festgestellt, dass OPPO deutlich bekannter und relevanter ist, als noch vor einem halben Jahr. Während wir beispielsweise 2020 hauptsächlich in der Fachpresse präsent gewesen sind, wurde dieses Jahr in prominenten Massenmedien über unsere Produkte und unser Unternehmen berichtet.

Warum sind Eure Geräte so bepreist wie sie es sind? Was ist die Strategie dahinter?

Antwort von Peter Manderfeld:

Unser Ziel ist es, Schritt für Schritt eine der beliebtesten Premium-Marken in Deutschland zu werden. Natürlich gibt es aktuell viele Newcomer, die jetzt versuchen, hier Fuß zu fassen. Wichtig ist dabei zu verstehen, dass die Wettbewerber teilweise einen unterschiedlichen Fokus haben. Wir stehen mit unserer Marke für ein Premiumprodukt, das sich durch die Verwendung hochwertiger Materialien, sehr gute Verarbeitung und außergewöhnliches Design auszeichnet. Wer unsere Smartphones in die Hand nimmt, spürt das sofort. Dazu bieten wir ausgereifte Technologien. Das bedeutet, es ist nicht immer unser Anspruch der Erste auf dem Markt zu sein, sondern der Beste. Damit sprechen wir eine andere Kundengruppe an, als Unternehmen, die den Fokus auf das beste Preis-Leistungsverhältins legen.

Wo siehst Du die Vorteile bei OPPO-Produkten im Vergleich zur Konkurrenz?

Antwort von Peter Manderfeld:

Wir setzen bei unseren Produkten auf Hightech, besondere Materialien, die erstklassig verarbeitet sind und ein Premium-Design. Uns geht das darum, unseren Kunden das beste Benutzererlebnis zu bieten. Genau damit wollen wir die Kunden überzeugen, nicht nur mit einem reinen Datenblatt. OPPO entwickelt und produziert seine Produkte selbst. Tatsächlich liegt die Produktion zu 70 % in unseren eigenen Fabriken. Das ist in unserer Branche schon außergewöhnlich. Dadurch sind wir nicht nur unabhängig, sondern dies gibt uns zudem die Möglichkeit, den Produktionsprozess nahezu vollständig zu überwachen und somit die Qualität zu kontrollieren.

Wie sieht es in Zukunft mit größeren Speichervarianten aus?

Antwort von Peter Manderfeld:

Unsere eigene Marktforschung hat ergeben, dass nur ein geringer Teil der Nutzer mehr als 200 GB benötigt und die meisten Nutzer nutzen weniger als 80 GB. Eine Speicherkapazität von 256 GB ist für viele Nutzer demnach völlig ausreichend.

Meine Eindrücke vom OPPO Deutschland Hauptsitz

Da ich nun also die Chance hatte, den Deutschland Hauptsitz von OPPO zu besuchen, konnte ich nicht anders und habe natürlich auch ein paar Fotos gemacht. Hier eine Galerie mit meinen Impressionen. OPPO hat übrigens bereits 2 Etagen in Anspruch genommen. In einer Etage sitzt das West-Europa Team und in der anderen das Deutschland-Team. Insgesamt beschäftigen sie inzwischen rund 60 Mitarbeiter.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Allgemeiner Hinweis zu Artikeln im "OPPOblog"

Dieser Artikel ist im TechnikNews OPPOblog erschienen – dem ganz eigenen Blog für OPPO-Fans. OPPOblog berichtet unabhängig und wird nicht von der Marke "OPPO" betrieben.

Allgemeiner Hinweis zu "Kolumne"

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Kolumne eines Autors. Dieser muss nicht die Meinung von TechnikNews vertreten und widerspiegeln. Der Artikel kann die persönliche Meinung des jeweiligen Autors enthalten – somit ist dieser Artikel im Gegensatz zu News möglicherweise nicht objektiv. Trotzdem nach bestem Gewissen recherchiert. Kann Links zu Partnerseiten enthalten.

Dominik Lux

Dominik ist 21 Jahre alt und sehr interessiert an neuer Hardware bei Smartphones, sowie im VR- und AR-Bereich. Er schreibt gerne Artikel über diese Themen. Er hat einen Fable für Smartphones und Gadgets, als auch für die Elektromobilität. Somit schreibt er momentan fleißig im neuen Mobilitätsressort hier auf TechnikNews.

Dominik hat bereits 115 Artikel geschrieben und 7 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Paypal-Kaffeespende | Custom Desktop RTX 2070 Super, AIO Wakü | Oppo Find X3 Pro
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

3 Kommentare
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Chris

too bad Oppo has no trade-in programm to upgrade from older Oppo phones. Just bought a find x2 pro last year and would like to upgrad to an x5 pro. but w/o a trade in, new Oppo phones are too expensive. may have to return to Samsung who has a generous trade-in programm that I have used before.

Volker

Ich suchte nach einer Watch und bestellte mir eine Oppo LTE.
Eine Schmuckstück und vom Preis Okay.
Leider waren alle großen Händler die ich anfragte ob gebrandet oder nicht , überfordert. Alle !!!!! waren von meiner blöden Frage genervt und behaupten dass es sowas ( wir leben im Jahr 2022 ) nicht mehr gibt.
Ich hätte es ja auch nie gedacht !!!
Schade für die Kunden und für Oppo

Cookie Consent mit Real Cookie Banner