>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Apple AR Headset: Produktion soll noch in diesem Jahr starten

Apple AR Headset Beitragsbild
Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2019 Apple)

Schon länger kursieren Gerüchte zu einem Apple AR Headset im Internet. Nun könnte es in die ernste Phase gehen, die Produktion soll noch in diesem Jahr anlaufen.

Der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo behauptet, dass die Massenproduktion eines Apple AR Headset noch im vierten Quartal des aktuellen Jahres startet. Diese soll bis ins zweite Quartal des Jahres 2020 andauern. Das heißt, dass Apple das Headset frühestens bei der WWDC 2020 vorstellen könnte. Aber auch beim jährlichen iPhone-Event im nächsten Jahr bietet sich eine Release-Möglichkeit.

Apple AR Headset: Vom iPhone abhängig

Ein wichtiges Detail an der ganzen Sache ist, dass die Brille sehr vom iPhone abhängig sein werde, so Kuo. Will heißen, dass alle Verarbeitungen von Daten und das Herunterladen von Daten aus dem Internet am Smartphone passiert. Damit ergibt sich ein großer Vorteil, aber auch ein Nachteil. Der Vorteil ist, dass das Headset so viel leichter sein kann, da kein Prozessor verbaut werden muss. Andererseits müssen immer noch irgendwo Komponenten wie Tiefensensoren oder der Akku hin. Der Nachteil ist, dass eine ständige Verbindung mit dem iPhone von Nöten ist, wodurch der Akku schneller zur Neige gehen könnte. Der Verbindung mit dem Gerät erfolgt dabei höchstwahrscheinlich über Bluetooth, doch das bestätigt Kuo nicht.

Ich selbst bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf das Headset. Ich frage mich auch, ob das Gerät dann als Erweiterung zur Apple Watch dient oder andere Dinge ausführt, für die die Uhr eher weniger geeignet ist. Wir halten Euch am Laufenden!

Via: 9to5Mac

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 909 Artikel geschrieben und 101 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments