Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Google Nest Doorbell offiziell vorgestellt

Google Nest Doorbell Beitragsbild
Bild: Google
(Beitragsbild: © 2021 Google)

Google erweiterte soeben sein Smart-Home-Angebot. Neben der neuen Nest Cam stellte man auch eine Google Nest Doorbell vor. Das hat sie drauf.

Der Name lässt schon vermuten, dass es sich bei der Google Nest Doorbell um eine smarte Türklingel handelt. Das Design von dieser ist sehr simpel gehalten, das auffälligste Merkmal ist nur die Kamera im oberen Bereich des Gerätes. Installieren lässt sie sich auch sehr flexibel. Dank des verbauten Akkus ist man nämlich nicht mehr auf eine externe Stromquelle angewiesen und für die Montage befinden sich alle notwendigen Dinge im Lieferumfang.

Google Nest Doorbell Design

Bild: Google

Es gibt mehrere verschiedene Wege, wie Euch die Doorbell über Ereignisse informieren kann. Wenn ihr einen Nest-Lautsprecher oder ein Smart Display habt, bekommt ihr dort eine Benachrichtigung. Ansonsten werdet ihr über ein Smartphone über Vorgänge informiert. Die Klingel erkennt nicht nur das klassische Klingeln, sondern auch Pakete, Personen, Tiere und Fahrzeuge. Und wenn es ganz old-school sein soll, besteht auch die Möglichkeit zum Anschließen der Doorbell an das Stromnetz, sodass man so das Läuten hört.

Google Nest Doorbell: Kamera-Specs

Die verbaute Videokamera zeichnet alle in HD-Qualität auf. Noch dazu besitzt sie einen Nachtsicht-Modus und einen sechsfachen digitalen Zoom. Das Aufzeichnen passiert selbst dann, wenn das WLAN einmal ausfallen sollte. Sie kann nämlich Videomaterial mit einer Länge von bis zu einer Stunde lokal ablegen. Bei erneuter Internetverbindung wird dieses dann hochgeladen.

Es steht dann entweder in der Home-App oder auf einem Smart Display zur Verfügung. In der App lassen sich außerdem Benachrichtigungen filtern, Ereignisverläufe durchschauen und Alarmbereiche definieren, für die die Kamera anspringen soll. Außerdem ist eine Zwei-Wege-Audiofunktion integriert, dank der ihr mit Leuten vor der Haustür reden könnt.

Google Nest Doorbell: Preise und Verfügbarkeit

Die Google Nest Doorbell könnt ihr ab sofort vorbestellen. Ab dem 24. August ist sie im Google Store, bei MediaMarkt und in weiteren Geschäften für eine UVP von 199,99 Euro erhältlich.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1020 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments