>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

High-End-Smartphone-Aus? Huawei könnte Verkauf von P- und Mate-Serie planen

Huawei Logo
Bild: Huawei
(Beitragsbild: © 2019 Huawei)

Huawei könnte sich in frühen Gesprächen befinden, die Premium-Smartphone-Serien P und Mate zu verkaufen. Das haben zwei Insider gegenüber Reuters heute bestätigt – das könnte also das Aus für High-End-Smartphones des chinesischen Herstellers bedeuten.

Wie Reuters heute berichtet, könnte Huawei schon bald zwei Smartphone-Serien an ein anderes Unternehmen verkaufen. Das könnte die Antwort auf die sinkenden Absatzzahlen durch den Huawei-Bann in den USA sein. Durch diesen dürfen – wie bereits bekannt – schon einige Monate lang Unternehmen aus den USA nicht mehr mit Huawei handeln. Somit gibt es auf dessen Smartphones auch schon länger keine Google-Apps mehr. Das ganze könnte auch bald Xiaomi passieren, wir hatten hier berichtet.

Huawei plant Verkauf angeblich schon länger aber weiß davon nichts

Huawei habe bereits im vergangenen September damit begonnen, intern die Möglichkeit eines Verkaufs der Marken zu prüfen, so eine der Quellen. Die beiden Quellen waren nicht in die Bewertung der Marken durch Huawei eingeweiht. Allerdings hat Huawei noch keine endgültige Entscheidung über den Verkauf getroffen und die Gespräche könnten nicht erfolgreich abgeschlossen werden, ergänzen die Informanten. Das liege daran, dass das Unternehmen immer noch versucht, seine selbst entwickelten Kirin-Chips im eigenen Haus herzustellen.

Allerdings scheint Huawei davon nichts zu wissen: “Huawei hat erfahren, dass unbegründete Gerüchte über den möglichen Verkauf unserer Flaggschiff-Smartphone-Marken im Umlauf sind”, sagte ein Huawei-Sprecher. “An diesen Gerüchten ist überhaupt nichts dran. Huawei hat keine solchen Pläne.”

Keine Hoffnung auf US-Bann-Aufhebung

Der potenzielle Verkauf der Premium-Smartphone-Linien von Huawei deutet darauf hin, dass das Unternehmen wenig Hoffnung hat, dass die neue Biden-Administration den US-Bann unter Trump rückgängig machen wird, die Huawei seit Mai 2019 auferlegt wurden, sagten die beiden Personen.

Wer von diesen beiden Seiten jetzt recht hat, ist unklar. Allerdings wäre ein Verkauf kein Wunder, nachdem man vor Kurzem auch Honor als Marke von Huawei abgespalten hat. Falls man also die P- und Mate-Serie wirklich verkaufen will, dann würde sich Huawei in Zukunft nur noch auf günstigere Einsteiger-Serien – wie der Y-Serie – konzentrieren.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 751 Artikel geschrieben und 316 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 5
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments