Folgen:

Huawei könnte Teil des Handelsabkommen zwischen den USA und China sein

Bild: Huawei
(Beitragsbild: © 2019 Huawei)

Huawei hat in den letzten Tagen durch das Setzen auf die US-amerikanische ,,Entity List“ ziemlich viel verloren. Nun meint Präsident Trump, dass der Konzern Teil eines Handelsabkommen sein könnte.

Dadurch, dass Donald Trump den Hersteller auf eine ,,Entity List“ setzte, ist es allen Unternehmen in Amerika und allen Unternehmen, die Teile aus den USA beziehen, verboten, mit Huawei jegliche Geschäftsverbindungen zu pflegen. Das heißt unter anderem auch, dass Google die offizielle Lizenz für das Betriebssystem Android widerrufen musste. Abschließend betrachtet, verlor die Firma in dieser Woche eine ganze Menge. Bald könnte es allerdings wieder bergauf gehen.

Huawei sei gefährlich

,,Wenn ein Deal zustande kommt, könnte ich mir vorstellen, dass Huawei in diesem in irgendeiner Form inbegriffen ist“. Das sagte Trump über ein mögliches Handelsabkommen zwischen China und den USA. Im selben Moment sagt er, dass ,,Huawei etwas sehr gefährliches ist“, was nicht wirklich zu diesem ,,Angebot“ passt, aber über das will ich hier nicht diskutieren. Das ist ja alles schön und gut, doch im Artikel von BBC wird nicht angeführt, bis zu welchem Zeitpunkt man so etwas realisieren möchte. Vorerst herrscht ohnehin eine 90-tägige Aufhebung des Handelsverbotes, danach werden schauen, wie weit so ein Deal voran geschritten ist.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 849 Artikel geschrieben und 94 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar