>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Honor MagicBook Pro (2019): 16-Zoll-Laptop zu günstigem Preis vorgestellt

Honor MagicBook Pro (2019)
Bild: Honor
(Beitragsbild: © 2019 Honor)

Nach dem “normalen” MagicBook in 2019 hat Honor heute das MagicBook Pro 2019 gezeigt. Gemeinsam dazu hat man auch das Honor Band 5 offiziell angekündigt. Letzteres ist aber schon seit dem Amazon Prime Day bekannt. Das Honor MagicBook Pro (2019) hingegen ist eher eine Überraschung.

Huawei und Honor verkaufen schon seit längerem Notebooks – das dürfte sicher schon dem einen oder anderen aufgefallen sein. Etwa mit dem Huawei MateBook X Pro, welches wir auch hier auf TechnikNews getestet haben. Die Honor MagicBooks kann man allerdings nicht direkt bei kaufen, deswegen sind diese auch eher Unbekannt. Bereits vor einiger Zeit war bekannt, dass es ein neues Honor-Notebook geben wird – wir haben hier berichtet. Ein neues Mitglied in der Familie ist seit heute das Honor MagicBook Pro (2019). Die verbesserte Version des MagicBook (2019) kommt mit 16 Zoll, neuerer Grafikkarte und besserem Prozessor.

Honor MagicBook Pro (2019)

Bild: Honor

Honor MagicBook Pro (2019): Die technischen Daten

Während man bei anderen Blogs teils falsche Daten zu dem Notebook findet, wir haben hier die richtigen:

Der größte Unterschied zum schwächeren MagicBook (2019) ist die Größe und einige technische Daten. So gibt es neben einem 16,1 Zoll-Full-HD-Display nun eine Nvidia MX250 Grafikkarte – statt einer MX150. Die Front wirkt generell sehr groß, dies liegt nicht zuletzt an den sehr dünnen Displayrändern. In Punkto Gewicht bringt das Honor MagicBook Pro (2019) 1,7 Kilogramm auf die Waage. Die Abmessungen setzen sich aus 37 x 23 x 1,7 cm zusammen.

Honor MagicBook Pro (2019) Anschlüsse

So sieht das Honor MagicBook Pro (2019) im Detail aus. (Bild: Honor)

Unter der Haube läuft beim Basis-Modell ein Intel i5-8265U Prozessor. Die etwas teurere Version ist mit einem i7-8265U ausgestattet. Zum Vergleich: im MagicBook ist ein i7-8550U verbaut. Im CPU-Benchmark ist der aktuelle Prozessor um rund 700 Punkte besser dran. Als Arbeitsspeicher gibt es 8 GB bzw. 16 GB und bis zu 512 GB bzw. 1 TB internen Solid-State-Disk-Speicher (SSD). Der Akku umfasst 57 WH an Kapazität. Als Schnittstellen stehen eine 3,5mm-Klinkenbuchse, HDMI-Port, 3x USB 3.0 Typ-A sowie ein USB-C-Port zur Verfügung. Eine Unterstützung für Thunderbolt 3 gibt es nicht.

Honor MagicBook Pro (2019): Preise und Verfügbarkeit

Kommen wir noch zum Preis und zur Verfügbarkeit. Offiziell soll es den Laptop nicht bei uns in Deutschland oder Österreich geben. Die Preise liegen bei umgerechnet 715 Euro für das günstigste Modell (i5-8265U, 8 GB RAM und 512GB SSD). Wenn man hier noch einen i7 möchte, zahlt man rund 100 Euro drauf. Ab August soll es dann auch noch eine Top-Version mit i7-8550U, 16 GB RAM und 1 TB SSD für 1040 Euro geben. Das Notebook wird man über China-Händler, wie TradingShenzhen oder Gearbest zu Kaufen bekommen.

Aber aufpassen, wenn man sich das Notebook aus China holt: es gibt nur das QUERTY-Tastaturformat und Windows 10 in chinesischer Sprache. Letzteres lässt sich natürlich auch auf Deutsch neuinstallieren.

Empfehlungen für Dich

Lars Matt

Lars ist Gelegenheitsblogger hier auf TechnikNews. Trotzdem findet er knapp jedes Monat einmal Zeit für einen Artikel über Technik - ihn begeistern die neuesten Smartphones und auch Gadgets wecken sein Interesse.

Lars hat bereits 89 Artikel geschrieben und 18 Kommentare verfasst.

Web
Mail: lars.matt|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
3 Comments
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Julia Schuller

im artikel steht MX250 statt GTX 150
tippfehler?

David Wurm

… schon ausgebessert, danke! 😉
LG, David von TechnikNews