Folgen:

Huawei präsentiert offiziell das Huawei P10 Lite

Bild: Huawei
(Beitragsbild: © 2017 Huawei)

Bereits seit einigen Tagen ist das Huawei P10 Lite immer wieder bei Mobilfunkanbietern aufgetaucht. Nun hat Huawei den abgespeckten Ableger das Huawei P10 offiziell vorgestellt. Trotzdem ist es größer als das normale P10.

Seit einiger Zeit wird darüber spekuliert, dass Huawei schon bald das P10 Lite vorstellen wird. Nun ist es soweit: es besitzt zwar einen schlechteren Akku, einen schwächeren Prozessor und eine schlechtere Kamera als das Huawei P10, bietet aber ein größeres Display. Wieso das so ist, ist auch mir ungewiss.

Schwächere Hardware, aber größer als das Huawei P10

Das Huawei P10 Lite kommt mit einem 5,1 Zoll‐Display und ist daher 0,1 Zoll größer als das P10. Bislang war die Lite‐Version immer um einiges kleiner als das größere Modell. Zum Vergleich ist das Huawei P10 aber generell klein: dieses bietet eine gleiche Displaydiagonale wie etwa die des P9 Lite. Nun aber wieder zurück zum P10 Lite. Dieses kommt mit einer Displayauflösung von 1920 x 1080 Pixeln und einer Pixeldichte von 423 ppi (Pixel pro Zoll).

Im Inneren ist der Kirin 658 mit acht Kernen für die Performance des Huawei P10 Lite verantwortlich. Zusätzlich stehen ihm 4GB Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher bietet Platz bis zu 32 Gigabyte, lässt sich aber mittels microSD‐Karte bis zu 128 GB erweitern. Bei der Software setzt Huawei sehr vorbildlich auf Android 7.0 Nougat und der Benutzeroberfläche EMUI 5.1.

Das Huawei P10 Lite bietet ein größeres Display als das des Huawei P10. (Bild: Huawei)

Zwar hat Huawei versprochen, alle zukünftigen Smartphones mit einer Dual‐Kamera auszustatten, jedoch ist dies beim P10 Lite nicht der Fall. Dieses kommt mit einer einfachen Kamera mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Die Frontkamera schießt Selfies mit 8 Megapixeln. Zusätzlich bietet diese einen Bokeh‐Effekt, welcher das Gesicht vom Hintergrund hervorhebt.

Im Vergleich zum Bruder besitzt das Huawei P10 Lite einen Fingerprintsensor auf der Rückseite. Beim Huawei P10 sitzt dieser nämlich zum ersten Mal vorne. Mit diesem Fingerprintsensor kann man durch die Galerie blättern, Anrufe annehmen und Fotos aufnehmen.

Der Akku des schwächeren Modells umfasst eine Kapazität von 3000mAh, welcher sich mittels Huawei Speed‐Charge aber wieder schnell aufladen lässt. Auch ist nun eine spezielle Technologie namens „Smart Power‐Saving 5.0” verbaut, welche die Akkulaufzeit verlängern soll.

Preis und Verfügbarkeit

Der kleinere Ableger Huawei P10 Lite ist ab Anfang April in den Farben Schwarz, Weiß, Gold, und Blau erhältlich. Huawei nennt diese Farben auch „Midnight Black, Pearl White, Platinum Gold und Sapphire Blue”. Die Farben Greenery, Mystic Silver gibt es allerdings nur beim Huawei P10 und Huawei P10 Plus. Zu guter Letzt bleibt noch zu erwähnen, dass die UVP des Herstellers bei knapp 350 Euro liegt.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über Technik bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit sonst oftmals mit Fotografie beschäftigt.

David hat bereits 382 Artikel geschrieben und 209 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | HTC U12 Plus |
Mail: [email protected]

1
Was meinst du?

avatar
1 Diskussionen
0 Kommentarantworten
0 Follower
 
Meist gevoteter Kommentar
Meistdiskutiertester Kommentar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über
Roland
Gast
Roland

Ist mir persönlich zu teuer. Ansonsten hätt ichs mir gekauft.