Folgen:

Huawei stellt P40 und P40 Pro offiziell vor: Details, Specs und Preise

Huawei P40 Pro
Bild: Huawei
(Beitragsbild: © 2020 Huawei)

Huawei hat soeben mit dem Huawei P40 und P40 Pro ihre beiden neuen Flaggschiff Smartphones vorgestellt. Wie schon in den vergangenen Jahren sollen vor allem die Kameras wieder überzeugen können. Aufgrund der US-Sanktionen kommen die neuen Flaggschiff-Smartphones von Huawei nun ohne Google Dienste daher.

Auf den ersten Blick gibt es keine so großen Veränderungen im Vergleich zu den beiden Vorgängermodellen. Die Vorderseite ist weiterhin nahezu randlos, auch wenn statt einer Notch nun ein Punchhole verbaut wurde. Die Rückseite besteht wie schon seit Jahren aus Glas. Auffällig ist jedoch das neue nun noch einmal deutlich größere Kameraelement.

P40-Modelle mit großer Displayaussparung

Im Vergleich zu den beiden Vorgängern sind die Displays noch einmal ein kleines Stück größer geworden. Das Huawei P40 kommt nun mit einem 6,1 Zoll und das P40 Pro sogar mit einem 6,58 Zoll großen Display daher. 120Hz unterstützen die beiden Displays nicht. Das P40 Pro verfügt aber immerhin über ein 90Hz Panel.

Auffällig ist das neuartige Punchhole am linken oberen Displayrand, welches vergleichsweise groß ausfällt. Grund dafür ist, dass Huawei beim P40 Pro neben der in 32 Megapixel Frontkamera auch noch ein IR-Blaster verbaut.

Technische Daten im Überblick

Hardwaremäßig verbaut Huawei in ihren neuen Flaggschiff-Smartphones nur das Beste. Als Prozessor kommt daher der im sieben Nanometer Verfahren gefertigte Kirin 990 5G zu Gebrauch. Der Arbeitsspeicher ist 8 GB groß und beim internen Speicher kann man sich zwischen 128 und 256 GB entscheiden. Erweiterbar ist der Speicher weiterhin durch Huaweis eigene Nano-Memory-Card. Der Akku ist beim P40 3800 und beim P40 Pro 4300mAh groß. Aufgeladen kann das P40 Pro kabelgebunden mit 40 Watt und kabellos immer noch mit 27 Watt. DasP40 kann hingegen selbst kabelgebunden maximal mit 22,5 Watt geladen werden.

Huawei P40Huawei P40 Pro
Display6,1 Zoll OLED

2340 x 1080 Pixel

 

6,58 Zoll OLED

2640 x 1200 Pixel

90 Hz

ProzessorKirin 990 5GKirin 990 5G
Speicher8 GB RAM

128 GB Speicher

Erweiterbar mit Nano-Memory-Card

8 GB RAM

256 GB Speicher

Erweiterbar mit Nano-Memory-Card

Akku3800 mAh

Schnellladen mit 22,5 Watt

 

4200 mAh

Schnellladen mit 40 Watt

Kabelloses Laden mit 27 Watt

HauptkameraTriple-Kamera-System

50 Megapixel Hauptsensor f1.9

16 Megapixel Ultraweitwinkellinse f1.8

8 Megapixel Telelinse f3.4

Quad-Kamera-System

50 Megapixel Hauptsensor f1.9

40 Megapixel Ultraweitwinkellinse f1.8

12 Megapixel Telelinse f3.4

Time of Flight Sensor

Frontkamera32 Megapixel f2.2

 

32 Megapixel f2.2

IR-Blaster

KonnektivitätGSMA, HSPA, LTE, 5G, Bluetooth 5.1, Wi-Fi AX, NFC GSMA, HSPA, LTE, 5G, Bluetooth 5.1, Wi-Fi AX, NFC
SatellitenGPS, AGPS, Glonass, Galileo, QZSS GPS, AGPS, Glonass, Galileo, QZSS
BesonderheitenIP53 Zertifizierung

Dual-SIM(Nano-SIM und Nano-Memory-Card oder Nano-SIM)

e-SIM

IP68 Zertifizierung

Dual-Sim(Nano-SIM und Nano-Memory-Card oder Nano-SIM)

e-SIM

Bild: Huawei

Kamera soll wieder überzeugen

Schon in den vergangenen Jahren konnten die Kameras in Huawei Smartphones wirklich überzeugen. Auch die Kamera beim P40 und P40 Pro soll dementsprechend wieder tolle Fotos machen können.

Beim P40 Pro hat Huawei daher gleich vier Linsen verbaut. Neben einem 50 Megapixel Hauptsensor, einer 40 Megapixel Ultraweitwinkel- und einer 12 Megapixel Telelinse, hat Huawei auch noch einen Time of Flight Sensor verbaut. Beim Huawei P40 kommt nur eine Triple Kamera zum Einsatz. Neben dem gleichen 50 Megapixel Hauptsensor, wie im P40 Pro, setzt Huawei beim P40 auf eine 16 Megapixel Ultraweitwinkel-, sowie eine 8 Megapixel Telelinse.

Durch die große Anzahl an Linsen soll auch beim P40 eine große Bandbreite an Zoomstufen abgedeckt werden. Beim P40 kann man mit dem Super-Sensing Zoom bis zu 30fachen und mit dem P40 Pro sogar bis zu 50fachen Zoom erreichen. Durch verschiedenste Softwaremechanismen soll die Bildqualität bei der P40 Series in jeder Situation „perfekt machen“. Neu ist zudem die Funktion des „AI Best Moment“. Fotos sollen dadurch immer im perfekten Moment gemacht werden, dafür nimmt die Kamera mehrere Bilder auf und schlägt einem am Ende drei verschiedene Bilder vor. Dank AI werden zukünftig auch Reflektionen oder ungewollte Passanten aus Bildern entfernt.

Play Store fehlt bei neuen Huawei Flaggschiffen

Als Betriebssystem kommt auch bei der P40 Serie natürlich Android 10 zusammen mit Huaweis eigener EMUI 10 Oberfläche zum Einsatz. Google Dienste und damit auch der Play Store sind auf dem P40 und P40 Pro jedoch nicht installiert. Grund dafür sind die US-Sanktionen. Seit letztem Jahr dürfen amerikanische nicht mehr mit chinesischen Unternehmen zusammenarbeiten. Google kann dadurch bedingt neue Huawei Smartphones nicht zertifizieren.

Statt den Google Diensten und dem Play Store setzt Huawei bei der P40 Reihe nun auf die eigene App Gallery und die Huawei Mobile Dienste. Apps wie Instagram, WhatsApp und Co. soll man zukünftig über die Huawei App Suche installieren. Die App Suche führt einen dann zu Webseiten auf welchen man die APK Datei der jeweiligen App herunterladen kann.

Bild: Huawei

Preis und Verfügbarkeit

Huawei hat das P40 und P40 Pro soeben auf einem Livestream Event der Öffentlichkeit präsentiert. Das Huawei P40 kostet 799 Euro und das P40 Pro 999 Euro (UVP). Beide Geräte kann man bis zum 1. Mai vorbestellen und bekommt dann neben dem Smartphone auch noch die Huawei Watch 2 GTE und die Freebuds 3. Am 2. Mai 2020 erfolgt dann der offizielle Verkaufsstart. Neben dem P40 und P40 Pro präsentierte Huawei auch noch das P40 Pro Plus, dieses kommt jedoch erst im zweiten Halbjahr 2020 auf den Markt.

Empfehlungen für Dich

Felix Reitmaier

Felix ist seit März Teil des TechnikNews Teams. Er kann sich für fast jede Art der Technik begeistern. Vor allem aber interessieren ihn neue Smartphones. Neben dem Verfassen von Artikeln auf TechnikNews führt er seit einigen Jahren einen YouTube Kanal auf welchem es natürlich auch um die neuste Technik geht.

Felix hat bereits 16 Artikel geschrieben und 1 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | YouTube | Xiaomi Mi 9
Mail: felix.reitmaier@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar