Folgen:

MacBook Pro 2016: Start-Sound fehlt

(Beitragsbild: © 2016 Apple)

Das neue MacBook Pro 2016 verzichtet nicht nur auf physische Funktionstasten auf der Tastatur, sondern auch auf den Start-Sound, der immer beim Hochfahren des MacBooks ertönte.

Der typische Start-Sound wurde einfach entfernt, aber dafür könnte es einen sehr guten Grund geben. Das neue MacBook Pro 2016 startet einfach leise und man wird dadurch nicht informiert, ob das Gerät hochgefahren wurde oder nicht.

Start-Sound könnte einigen Benutzern fehlen

Den Start-Sound gibt es jetzt schon seit 1998 und wurde immer in den iMacs, Macs, MacBooks und Co. verwendet. Doch wieso ist das so? Na ja, bis auf ein Modell der neuen MacBook Pros haben eine Touch Bar, die den klassischen Power-Button ersetzten.

Klassischer Power-Button durch Touch Bar ersetzt

Wie bereits geschrieben, wird der klassische Power-Button durch die Touch Bar ersetzt. Wenn man das MacBook Pro 2016 aufklappt, wird es automatisch gestartet. Aber nur dann, wenn der Akku noch genügend Kapazität aufweist. Der Start-Sound würde den Benutzer informieren, aber er wurde trotzdem abgeschafft.

Empfehlungen für Dich

Martin ist hier nebenbei als Redakteur aktiv, da er derzeit mit seinem eigenen Technikblog beschäftigt ist. Er ist interessiert an Smartphones, Apps, Notebooks, Computer und das große Internet. Also im Endeffekt interessiert er sich für viele Dinge der bunten Technikwelt.

Martin hat bereits 6 Artikel geschrieben und 28 Kommentare verfasst.

| Facebook | Twitter | Insta

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über