Folgen:

Philips Hue @ IFA 2019: Hue Filament, Hue Go, Smart Plug, Smart Button und mehr

Philips Hue Wohnzimmer
Bild: Signify/Philips Hue
(Beitragsbild: © 2019 Philips)

Philips Hue ist jetzt schon seit einiger Zeit für smarte Beleuchtung bekannt. Nun erweitert man das Sortiment zur IFA 2019.

Hue Filament

Die neue Filament-Kollektion von Philips Hue umfasst drei Modelle, die eines gemeinsam haben. Sie sehen aus wie typische alte Edison-Glühbirnen, wodurch sie einen Vintage-Look in die eigenen vier Wände bringen. Dennoch kommen die neuen Birnen mit den Features, die wir von anderen Produkten des Hue-Ökosystems kennen. Sprich, man kann die Lampen über eine ZigBee-Bridge und die Hue-App steuern und die Leuchtkraft variabel einstellen.

Philips Hue Filament

Bild: Philips

Ab sofort kann man die drei Lampen der neuen Kollektion kaufen. Die günstigste kostet 19,95 Euro, während man für das teuerste Modell 29,95 Euro verlangt.

Hue Go

Der Philips Hue Go ist so bereits im Laden erhältlich. Eine kleine Halbkugel, die über einen Akku betrieben wird und bunt leuchten kann. Angesteuert wurde das Gerät bislang über eine oben schon erwähnte ZigBee-Bridge. Das überarbeitete Modell, das jetzt im Rahmen der IFA gezeigt wurde, kann auch über Bluetooth mit einem Smartphone kommunizieren. Ansonsten darf man keine Neuerungen erwarten.

Im Oktober kommt die neue Hue Go auf den Markt. Der Preis liegt bei 79,95 Euro.

Smart Plug und Smart Button

Die Hue Smart Plug ist eine neue smarte Steckdose. So kann man beispielsweise non-smarte Lampen anstecken und diese dann über die Hue-App steuern, wo auch alle anderen Geräte des Ökosystems drin sind. Der Smart Button ist ein einfacher Knopf, über den man die Beleuchtung im ganzen Haus kontrollieren kann. So ist es mit diesem möglich, die Helligkeit einer oder mehrerer Lampen auf Knopfdruck zu regeln.

Philips Hue Smart Button

Bild: Philips

Der Smart Plug und der Smart Button sind ab sofort erhältlich. Für die Steckdose verlangt Philips 29,95 Euro, während für den Smart Button 19,95 Euro fällig sind.

Neue Spots

Neue Spots, die man an der Wand anbringen kann, zeigte der Hersteller ebenfalls auf der Technikmesse in Berlin. Der Hersteller hat nun die Hue Fugato, Hue Centura und Hue Argenta im Sortiment, die weißes und buntes Licht abgeben können. Die Steuerung erfolgt wahlweise via ZigBee oder Bluetooth. Die neu erschienen Spots kosten 69,99 Euro und 89,99 Euro.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 676 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 15" (2019) | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über