Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Samsung Galaxy Watch4 (Classic) vorgestellt: OneUI für den Arm

Samsung Galaxy Watch4 Titelbild
Bild: Samsung
(Beitragsbild: © 2021 Samsung)

Mit der Galaxy Watch4 und Galaxy Watch4 Classic bringt Samsung die ersten Smartwatches mit „Wear OS 3“ auf den Markt. TechnikNews hat alle Informationen.

Wer Samsung in der Vergangenheit verfolgt hat, der wird merken, dass sich die Namen wieder geändert haben. Die Galaxy Watch „Active“ gibt es nicht mehr und heißt nur noch „Galaxy Watch4“. Die alte Watch mit Lünette heißt nun Galaxy Watch4 Classic.

Technische Spezifikationen

Die Galaxy Watch4 gibt es in zwei Größen: 40 und 44 Millimeter, die Classic in 42 und 64 Millimeter. Dabei liegt die Displaygröße der Watch4 bei 1,2 Zoll und 1,4 Zoll, sowie 1,2 Zoll und 1,36 Zoll bei der Classic. Die Watch4 ist mit einem Aluminium-Gehäuse ausgestattet, die Classic mit „rostfreiem Stahl“ verarbeitet. Die Displays aller Uhren sind erstmals mit Gorilla Glas DX+ geschützt. Als Prozessor kommt Samsungs neuer 5-Nanometer SoC „W920“ zum Einsatz, welcher mit maximal 1,18 GHz taktet. Dieser wird unterstützt von 1,5 Gigabyte an Arbeitsspeicher, sowie 16 Gigabyte an internem Speicher. Die Uhren sind nach 5 ATM + IP86 wasserfest und MIL-STD-810G gegen äußere Einflüsse geschützt.

Galaxy Watch4: Wieder mit Wear OS

Softwaremäßig feiert Wear OS sein Comeback bei Samsung, dieses wird nun zusammen mit Google entwickelt. Auf Wear OS liegt aber Samsungs One UI Oberfläche, die Bedienung wird sich also nicht stark verändern. Neu ist, dass Google Apps wie der Play Store oder Google Maps in die Uhr integriert sind, Apps wie Google Play Music oder Spotify sind nun auch für die Plattform verfügbar. Neue Sensoren hat die Uhr auch verbaut, ein BioActive-Sensor kann Daten wie den Blutdruck, EKG oder die Sauerstoffsättigung messen. Dadurch kann die Zusammensetzung des Körpers analysiert werden, zum Beispiel die Skelettmuskelmasse, den Grundumsatz oder die Körperwasser- bzw. Körperfettanteile. Das Schlaftracking wurde ebenfalls verbessert, neuerdings können auch Schnarch-Geräusche erfasst werden.

Interessant wird es aber bei der Akkulaufzeit. Google und Samsung hatten bereits angekündigt, dass sich diese um einiges steigern sollte, dank neuer Plattform. Die Akkugrößen liegen bei 247 mAh bzw. 361 mAh bei den größeren Versionen, Samsung verspricht bis zu 40 Stunden Akkulaufzeit bei den neuen Modellen, durch Schnellladen sollen bereits 30 Minuten aufladen für 10 Stunden Nutzungsdauer reichen.

Samsung Galaxy Watch4/Classic: Preise und Verfügbarkeit

ModellVerfügbare FarbenPreis (UVP)
Galaxy Watch4, 40 mm,
Bluetooth-Version
Black, Silver, Pink Gold269 Euro
Galaxy Watch4, 40 mm,
LTE-Version
Black, Silver, Pink Gold319 Euro
Galaxy Watch4, 44 mm,
Bluetooth-Version
Black, Silver, Green299 Euro
Galaxy Watch4, 44 mm,
LTE-Version
Black, Silver, Green349 Euro
Galaxy Watch4 Classic, 42
mm, Bluetooth-Version
Black, Silver369 Euro
Galaxy Watch4 Classic, 42
mm, LTE-Version
Black, Silver419 Euro
Galaxy Watch4 Classic, 46
mm, Bluetooth-Version
Black, Silver399 Euro
Galaxy Watch4 Classic, 46
mm, LTE-Version
Black, Silver419 Euro

Die Uhren können ab sofort vorbestellt werden, der Marktstart erfolgt am 27. August. Vorbesteller erhalten bis zu 150 Euro als Gutschrift für ihren Samsung Pay Account.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 225 Artikel geschrieben und 22 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments