Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


Sonos: Controller-App erhält einen neuen Anstrich

Sonos App Beitragsbild
Bild: Sonos
(Beitragsbild: © 2024 Sonos)

Sonos werkelte wieder einmal an der App für die eigenen Produkte und überarbeitete das Aussehen von dieser grundlegend. Außerdem soll bald erstmals eine Web-Version der App starten. Die Details.

Sonos strukturierte seine App bisher mit Tabs im unteren Bereich des Bildschirms, ohne jegliche Anpassungsmöglichkeiten. Dieses Design warf das Unternehmen für die große Umgestaltung komplett über Bord. Stattdessen findet man jetzt alles auf einem einzigen Startbildschirm, der standardmäßig Dinge wie zuletzt gespielte Inhalte oder eine Auflistung aller verbundenen Services zeigt.

Sonos-App: Flexibel einstellbar

Der Startbildschirm ist erstmals auch komplett anpassbar. Nicht nur kann der Nutzer bestimmen, in welcher Reihenfolge die einzelnen Reihen erscheinen sollen, sondern auch Teile entfernen oder hinzufügen, wie etwa Sektionen von der Spotify-Startseite. Eine weitere Neuerung, welche ebenfalls über den Homescreen der App zugänglich ist, sind die Sonos-Favoriten. Das ist ein eigener Bereich, in den man oft gehörte Inhalte speichern kann. Konfigurationen werden pro Gerät gespeichert, sodass verschiedene Nutzer eines Systems nur das sehen, was sie wirklich wollen.

Die Suchfunktion der App wurde auch überarbeitet. Sie befindet sich nun immer sichtbar in der unteren Hälfte des Bildschirms und kann alle verbundenen Services scannen. Dabei werden die Sonos-Favoriten, zuletzt abgespielter Content und oft verwendete Services bevorzugt.

Wischt man auf der Anzeige der aktuellen Wiedergabe nach oben, gelangt man zur Übersicht mit allen Geräten im System, deren Gruppierungen und Infos zu laufenden Wiedergaben.

Sonos wird erstmals auch eine Web-App mit denselben Funktionen anbieten. Diese kommuniziert über die Cloud mit dem Musiksystem, was die Steuerung von diesem von unterwegs ermöglicht. Darüber hinaus soll sie die bisher erhältliche Desktop-App mit der Zeit ablösen.

Sonos Web App

Bild: Sonos

Sonos-App: Verfügbarkeit

Die neu gestaltete Sonos-App samt der Web-App wird am 7. Mai freigeschaltet. Sie ersetzt den S2-Controller und ist mit denselben Betriebssystemversionen wie dieser kompatibel. Der S1-Controller bleibt weiterhin erhältlich.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1256 Artikel geschrieben und 117 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 14" (early 2023) | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments