Folgen:

Sonos Radio vorgestellt: Sonos-Radiosender, Künstler-Radios, 60.000 Internetradios und mehr

Sonos Radio
Bild: Sonos
(Beitragsbild: © 2020 Sonos)

Sonos hat soeben den neuen, kostenlosen Streaming-Dienst Sonos Radio vorgestellt. Diesen wird es nur auf Sonos-Geräten geben – dort gibt es dann etwa über 60.000 Radiosender, das „Sonos Sound System“ und die „Artist Stations“ zu erkunden. Alle Details dazu.

Was wäre die Technikwelt ohne Streaming-Dienste? Sicherlich auch spannend, aber dadurch gibt es noch mehr Abwechslung. So hat Sonos heute einen neuen Radio-Streaming-Service gelauncht. Auf den Namen „Sonos Radio“ lautet dieser und soll in über 10 Millionen Haushalten schon in Kürze via Software-Update auf den Sonos-Geräten verfügbar sein. Grob gesagt soll Sonos Radio das bisher bekannte TuneIn ausbauen, wenn nicht in manchen Punkten sogar ersetzen. Anders als typische Streaming-Dienste wird Sonos Radio nichts kosten, aber dafür exklusiv Sonos-Nutzern vorbehalten sein.

Sonos Radio mit Sonos-Radiosender, „Sonos Sound System“ und „Artist Stations“

Konkret besteht Sonos Radio aus vier Bereichen, wobei alle davon eigentlich nur Radiosender sind. So wird es über 30 Sonos-Radiosender geben, welche Musik, basierend auf den beliebtesten Genres von Sonos-Nutzern, bieten werden. Die neuen Internetradios sollen schon bald in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Sonos-Geräten auswählbar sein.

So wird es beim werbefreien Radiosender Sonos Sound System neue und bekannte Musik oder Gastbeiträge von Künstlern geben. Diese werden in Interviews oder speziellen Sendungen auch einen Blick hinter die Kulissen des Musikbusiness geben. Die Sendungen werden im neuen Radiostudio im Sonos Flagship-Store New York aufgenommen.

Darüber hinaus werden die neuen „Artist Stations“ spezielle Sender und Zusammenstellungen sein, welche direkt von Künstlern gepflegt werden. Zum Start wird es Thom Yorke, Leadsänger bei Radiohead einen eigenen Sender geben – Brittany Howard von Alabama Shakes wird ihren Sender am 5. Mai starten und David Byrnes von Talking Heads folgt wenig später. Weitere Künstler-Sender werden regelmäßig veröffentlicht.

Sonos Radio

Sonos Radio findet man nach dem Update unter dem Punkt „Durchsuchen“ in der App. (Bild: Sonos)

Internetradios gibt es weiterhin – über 60.000 aus aller Welt sind dabei

Die weiteren Internetradios wird es weiterhin bei Sonos geben, wie es sie auch aktuell schon mit TuneIn gibt. Zum Start hat Sonos Radio über 60.000 Radiosender aus aller Welt mit an Board – das gewohnte TuneIn wird es für bestehende Nutzer weiterhin in der App zu sehen geben. Als neuer Nutzer wird man künftig aber vordergründig das Sonos Radio in der App sehen können, dennoch soll auch hier TuneIn als alternativer Input in der App bestehen bleiben.

In den kommenden Monaten soll es auch weitere Kooperationen neben Partnern wie TuneIn geben, um noch mehr Radiosender anbieten zu können. Zudem wird Sonos auch ein neues akustisches Branding vorstellen, was auch immer das für die Nutzer genau bedeuten wird. Sonos Radio wird zumindest ab sofort starten – die Software-Updates rollen bereits aus. Es kann aber wie gewohnt einige Wochen dauern, bis alle das Update auf die Sonos-Geräte bekommen.

Alle Kunden erhalten somit Zugang zu den Internetradiosendern aus der ganzen Welt. Das Radioprogramm von Sonos (Sound System, Artists Stations und Sonos Stations) wird zunächst in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Australien verfügbar sein. Deutschland, Österreich, die Schweiz und weitere Länder werden demnächst folgen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Webentwicklung, Fotografie oder Radiomachen beschäftigt.

David hat bereits 686 Artikel geschrieben und 301 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar