Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


>> Neueste Technik testen und vieles mehr: Bewirb Dich bei uns! <<

Samsung Galaxy S23 im Test: Das beste, kompakte Smartphone?

Samsung Galaxy S23 Design
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2023 TechnikNews)

Das Samsung Galaxy S23 ist der kleinste und günstigste Ableger der Galaxy S23 Reihe. Es kommt unter anderem mit einer 50 Megapixel Triple Kamera, dem Snapdragon 8 Gen2 und vier Jahren OS-Updates daher. Ob das reicht, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen. 

Fazit – auf dem Papier handelt es sich beim Samsung Galaxy S23 um ein nahezu perfektes Smartphone. Schönes, hochwertiges Design, helles, farbintensives 120 Hz Display, gute Performance mit schnellem und langanhaltendem Update-Support, toller Kamera und einer für die Größe ordentlichen Akkulaufzeit. Das Samsung Galaxy S23 ist andererseits aber auch ein extrem langweiliges Smartphone, was sich nichts traut. Ein Trend, den wir in den letzten Jahren immer häufiger sehen. Dennoch kann ich das Samsung Galaxy S23 auf ganzer Linie weiterempfehlen, denn es ist nicht nur das aktuell beste kompakte Android-Smartphone auf dem Markt, sondern braucht sich auf vor den großen Flaggschiffen nicht zu verstecken.

Design

Beim Design des Samsung Galaxy S23 hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel getan. Der Rahmen besteht aus Aluminium in Hochglanzoptik und die Rückseite aus mattem Glas. Dadurch fühlt sich das Gerät extrem hochwertig und teuer an. In diesem Jahr hat Samsung auch das Kameraelement des Galaxy S23 dem des Ultra angepasst. Somit haben wir hier nur noch die drei einzelne Linsen, welche aus der Rückseite hervorstehen. Dadurch ändert sich das Gewicht, trotz größerer Akkus nicht.

Display

Das Display des Samsung Galaxy S23 misst 6,1 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Pixel auf, was in einer Pixeldichte von 425 resultiert. Wie bereits im vergangenen Jahr handelt es sich hierbei um ein Dynamic-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 48 bis 120 Hz. Im Vergleich zum Vorgänger hat Samsung endlich die Displayhelligkeit dem Plus- und Ultra Modell angepasst. Mit einer Spitzenhelligkeit von bis zu 1.750 Nits ist immer für genügend Leuchtkraft gesorgt.

Performance

Die wohl größten Änderungen gibt es in diesem Jahr bei der Performance. Nachdem sich in der Vergangenheit viele über die hauseigenen Exynos-SoCs beschwert haben, spendiert Samsung dem Galaxy S23 mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen2 den wohl stärksten Chip für Android-Smartphones auf dem Markt.

Dementsprechend weiß auch die Performance vollends zu überzeugen. Apps schließen rasend schnell und es gab nie Ruckler oder Verzögerungen. Das haben wir bei Samsung auch schon anders gesehen. Hierbei stehen den Kunden wahlweise 8 GB RAM und 128 GB UFS 3.1 Speicher, beziehungsweise 8 GB RAM und 256 GB UFS 4.0 Speicher zur Verfügung. Dieser kann in beiden Fällen allerdings nicht erweitert werden.

Software

Auf dem Galaxy S23 läuft Android 13 mit Samsungs hauseigener One UI als Benutzeroberfläche. Samsung verspricht vier Jahre lang OS-Updates und fünf Jahre lang Sicherheitsupdates. Das ist führend unter allen Android Herstellern.

Kamera

Samsung spendiert dem Galaxy S23 ein Triple Kamerasystem, bestehend auf 50-Megapixel-Hauptkamera, 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und 10 Megapixel Telefoto Kamera. Letztere ermöglicht einen 3-fach optischen Zoom.

Die Bildqualität weiß auf allen drei Linsen durchaus zu überzeugen. Die Bilder bieten ausreichend Bildschärfe, ohne dabei zu künstlich zu wirken. Die Farbdarstellung ist hierbei recht natürlich gehalten.

Bei schlechterem Licht werden die Bilder dann durch einen Nachtmodus künstlich aufgehellt. In den meisten Fällen ist dies zwar optisch sehr ansehnlich, entspricht aber eher weniger der Realität.

Leider fehlt der Ultraweitwinkelkamera weiterhin ein Autofokus, weshalb das S23 nicht imstande ist, Makroaufnahmen zu tätigen. Hier findet ihr alle Testbilder, die wir mit dem Samsung Galaxy S23 aufgenommen haben: https://photos.app.goo.gl/gSkVu9qVXExQTR979

Akku

Der Akku des Galaxy S23 misst 3.900 mAh. Damit ist er 200 mAh größer als noch beim Vorgänger. In Kombination mit dem deutlich effizienteren SoC sorgt das für deutlich verbesserte Laufzeiten.

Aufgeladen wird dann entweder mit bis zu 25 Watt über Kabel und bis zu 15 Watt kabellos. Ein Netzteil liefert Samsung auch hier nicht mit – hier hat Samsung definitiv noch Verbesserungsbedarf.

Sonstiges

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, kommt das Galaxy S23 mit diversen Premium Features daher. So bietet es beispielsweise einen sehr guten x-Achsen-Vibrationsmotor und gut klingende Stereo-Lautsprecher. Darüber hinaus ist das Gerät auch nach IP68 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

Samsung Galaxy S23 kaufen

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Jacob Kluge

Wenn Jacob nicht gerade mit der Uni beschäftigt ist, hört er sehr gerne Musik und informiert sich über die neuste Technik.

Jacob hat bereits 31 Artikel geschrieben und 5 Kommentare verfasst.

| Twitter | Insta | YouTube | MacBook Pro 14" | iPhone 14 Pro
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner