Folgen:

Acer Swift 7 (2020/21) Specs im Überblick [Exklusiv]

Acer Swift 7 2020 Montage
Bild: TechnikNews/Nils Ahrensmeier (Montage)
(Beitragsbild: © 2020 TechnikNews/Nils Ahrensmeier (Montage))

Bereits auf der CES 2020 hat Acer einen Nachfolger ihres Swift 3 Notebooks vorgestellt. Wie TechnikNews bereits erfahren hat, arbeitet Acer auch an einem Nachfolger für ihr Swift 7. Alle Infos zu neuen Acer Swift 7 2020 im Überblick.

So soll das neue Swift 7 Ende dieses Jahres oder am Anfang des nächsten Jahres erscheinen. Es soll sein 14 Zoll Touch-Display behalten, aber von Full-HD auf 4K aufrüsten. Der aktuelle Prototyp hat einen i7 Prozessor der 10. Generation – dieser wird sehr wahrscheinlich im Verkauf auf die neuen „Tiger-Lake“ Prozessoren der 11. Generation geupgradet werden. Der Prototyp ist wie die 2019-Version mit 16 GB RAM ausgestattet – solange nichts Besonderes passiert, wird es eher nicht mehr verändert.

Die Kamera hat nun auch eine neue Position gefunden. Während sie bei der 2019-Version noch über der Tastatur ausfuhr, soll sie im zukünftigen Modell in der Tastatur sitzen. So ähnlich wie beim Huawei Matebook X Pro. Das Notebook wird wieder zwei USB-C Schnittstellen haben. Als Speicher wird wieder eine SSD verbaut, die Größe ist noch nicht finalisiert. Als Grafikeinheit wird sicherlich wieder auf eine Intel HD-Graphics gesetzt, da in diesem kleinen Gehäuse keine „richtige“ Grafikeinheit verbaut werden kann.

Acer Swift 7 2020: Leicht wie eine Feder

Das „alte“ Swift 7 war mit seinem Gewicht von 890 Gramm schon sehr leicht für ein Notebook. Die 2020/21 Version soll aber nochmal einen draufsetzen. Zwischen 700 und 800 Gramm soll das neue Notebook wiegen und dünn soll es auch noch sein. Damit wäre es wieder eines der leichtesten und dünnsten auf dem Markt.

Der Akku soll trotzdem zwischen 12 und 13 Stunden halten. Außerdem soll der Laptop „Schnellladen“ unterstützen, dies war einer der Kritikpunkte der 2019-Version. Zu dem Preis des Notebooks haben wir noch keine Details, aber wir gehen wieder von 2000 Euro wie bei der 2019-Version aus.

Acer scheint wohl die größten Kritikpunkte der 2019-Version erkannt zu haben und diese verbessern: Eine neue Kamera-Position, Schnellladen, noch leichter und mehr Power.

Empfehlungen für Dich

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und "TWS"-Kopfhörer. Er schreibt hier ganz neu auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 41 Artikel geschrieben und 6 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Paypal-Kaffeespende | Dell XPS 15 2in1 | Samsung Galaxy S10
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

2
Was meinst du?

avatar
1 Diskussionen
1 Kommentarantworten
0 Follower
 
Meist gevoteter Kommentar
Meistdiskutiertester Kommentar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über
Anonym
Gast
Anonym

Dieser Artikel ist offensichtlich frei erfunden.