Folgen:

Apple MacBook Pro: Modell mit M1-Prozessor ab sofort erhältlich

Apple MacBook Pro M1 Chip
Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2020 Apple)

Ab heute bietet Apple das MacBook Pro auch mit dem hauseigenen M1-Prozessor an. Dieses soll dem Pro-Laptop mehr Leistung bringen und mehr Akkulaufzeit als je zuvor spendieren. Ansonsten ändert sich nicht vieles.

Das neue MacBook Pro kommt in der 13-Zoll-Variante und dem neuen Apple M1 8-Kern-Prozessor daher. Insgesamt soll das Arbeitsgerät fast drei Mal schneller als der Vorgänger sein und insgesamt 17 Stunden Akkulaufzeit beim Surfen über WLAN bringen. Seine Lieblingsserie streamt man bis zu 20 Stunden – aber das ohne Internetverbindung. In puncto Grafik soll er fünf Mal so schnell rechnen können.

Apple MacBook Pro M1 Chip Überblick

Bild: Apple

Apple MacBook Pro mit M1-Chip: Mehr Akkulaufzeit, schnelleres Machine Learning

Im neuen Apple MacBook Pro steckt nun etwa auch ein 3-Mikrofon-Array in angeblich “Studioqualität”. Die Lüfter sollen darüber hinaus für optimierteren Luftstrom verbessert worden sein. Auch das Display kommt nun mit “P3 Wide Color” daher – für noch bessere und kontrastreichere Farbdarstellung. Beim Preis liegt das MacBook Pro bei knapp 1.420 Euro – das teuerste Modell mit 512 GB SSD statt 256 GB SSD kostet knapp 1.640 Euro – ein trotzdem großer Sprung.

Für Bildungseinrichtungen und Schüler gibt es 100 Euro Rabatt im Apple-Store. Apropos Apple-Store, das neue MacBook lässt sich ab heute auf der Webseite vorbestellen. Nächste Woche liegt es dann schon bei Euch zu Hause. Das 16-Zoll-Modell ist übrigens (noch) nicht mit dem neuen Prozessor erhältlich.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 746 Artikel geschrieben und 314 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 5
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
2 Comments
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Michael Stadler

Max 16 GB RAM?! und das zu diesem Preis??

Oley

Na hoffentlich beruhigt sich künftig der Lüfter beim Rendern von Videos schneller!