Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Apple M1 Ultra vorgestellt: Zwei M1 Max in einem Paket

Apple M1 Ultra
Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2022 Apple)

Wer dachte, dass Apple mit dem M1 Pro und Max schon das Maximum ausschöpfte, der täuschte sich. Heute wurde nämlich der Apple M1 Ultra vorgestellt. Das kann er.

Der neue M1 Ultra basiert auf dem M1 Max, welcher bis heute der beste und stärkste ARM-Prozessor aus dem Hause Apple war. Was man bei der Vorstellung damals noch nicht wusste, ist, dass er Verbindungskontakte beherbergt, wodurch man ihn mit einem zweiten seiner Art verbinden kann, von Apple auch „UltraFusion“ genannt. Und schon hat man den Apple M1 Ultra.

Apple M1 Ultra

Bild: Apple

Apple M1 Ultra: Doppelt so schnell

Mit 114 Milliarden Transistoren und einer Fünf-Nanometer-Architektur ist der M1 Ultra doppelt so schnell wie sein Vorgänger. Er unterstützt bis zu 128 Gigabyte RAM mit einer Memory-Bandbreite von 800 Gigabyte pro Sekunde und hat 20 Rechenkernen, 64 Grafikkerne und eine Neural Engine für Machine Learning und Co mit 32 Kernen. Ansonsten kommt er mit denselben Features, die wir auch schon im Prozessor, den Apple im Herbst enthüllte, schon sahen. Dennoch soll er weiterhin sehr energieeffizient sein. Zum Einsatz kommt er mitunter im neuen Mac Studio, die Infos zu diesem findet ihr hier.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1117 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 13 Pro Max
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments