Folgen:

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: alle Infos und Preise

Bild: Screenshot / Apple
(Beitragsbild: © 2016 Screenshot / Apple)

Gestern Abend hat Apple im Rahmen der jährlichen Keynote in San Francisco zwei neue Smartphones enthüllt. Einmal das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus mit Dual‐Kamera. Wir haben alles für euch Zusammengefasst.

Nach 1 Million verkauften iPhones ist Apple erfolgreichster Smartphone‐Hersteller auf dem Markt. Zusätzlich mit iOS 10, welches Apple am WWDC 2016 vorgestellt hatte, soll das iPhone 7 im Gesamten wirklich überzeugen. iOS 10 kommt übrigens am 13. September für alle iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 7 Nutzer. Nun aber alle Details zum iPhone 7.

Display

Das Retina HD‐Display des iPhone 7 ist 4,7 Zoll groß, das iPhone 7 Plus setzt auf einen 5,5 Zoll großen Touchscreen. Übrigens soll das Display nun 25% heller als das des Vorgängers sein und soll Farben nun noch kräftiger und natürlicher rüberbringen. Wie auch es das iPhone 6S Plus hatte, ist hier natürlich wieder 3D‐Touch verbaut.

Design

Apple – Introducing iPhone 7

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Auf Video klicken, um externe Inhalte von YouTube zu laden.

Die beiden iPhone 6S‐Nachfolger sind nun erstmals mit einer Glas‐Aluminium‐Rückseite zu haben. Wer aber keine Glas‐Rückseite möchte, kann natürlich weiterhin auf das Modell ohne Glas an der Rückseite ausweichen. Der restliche Körper besteht sonst aus reinem Aluminium. Zusätzlich gibt es nun auch ein Modell namens „Jet‐Black” mit einer hochpolierten Rückseite und einem hochpoliertem Homebutton. Daher ist es sehr Fingerabdruck‐anfällig, macht aber einen sehr edlen Eindruck. Die Farben Gold, Silber und Roségold bleiben jedoch weiterhin erhalten.

Das Gehäuse hat nun erstmals wasserdicht, mit einer IP‐67‐Zertifizierung. Das heißt: eine halbe Stunde bei einem Meter Wassertiefe. Am Donnerstag wurde jedoch bekannt, dass Apple Wasserschäden nicht mit in die Garantie nimmt. Auch die Antennenstreifen sind an einen anderen Platz gewandert und sind auf der Rückseite nicht mehr sichtbar.

So sieht der Körper des iPhone 7 aus. (Bild: Screenshot / Apple)

So sieht der Körper des iPhone 7 aus. (Bild: Screenshot / Apple)

Homebutton nun mit 3D‐Touch

Der Homebutton des iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist nicht mehr mechanisch, sondern ein Touch‐Homebutton, wie ihn das OnePlus 3 auch hat. Außerdem setzt Apple bei dem Nachfolger auf einen druckempfindlichen Homebutton. So soll die Software erkennen können, wie fest ihr den Button drückt und könnt dann selber einstellen, welche Funktion bei einem zB festerem Druck ausgeführt werden soll.

Das ist der neue Homebutton im iPhone 7 (Bild: Screenshot / Apple).

Das ist der neue Homebutton im iPhone 7 (Bild: Screenshot / Apple).

Performance

Durch den neuen Vierkern‐Chip namens A10 Fusion wird das iPhone nochmal schneller. Dieser soll den beiden Flaggschiffen eine super Performance bieten, auch die neuesten Games sollen komplett ruckelfrei gespielt werden können. Wenn nicht so viel Performance benötigt wird, schaltetet der Prozessor zurück und schont somit den Akku. Verglichen mit dem A9 aus dem iPhone 6S soll der A10 um ganze 40 Prozent schneller sein. Der Grafikchip soll um 50 Prozent bessere Performance bieten.

Umfrage zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Dual‐Kamera im iPhone 7 Plus

Alle Specs zur iPhone 7-Kamera. (Bild: Screenshot / Apple)

Alle Specs zur iPhone 7‐Kamera. (Bild: Screenshot / Apple)

Die Frontkamera schießt bei beiden Smartphones Selfies mit 7MP. Jedoch unterscheiden sich die beiden Nachfolger in den Hauptkameras. Das iPhone 7 schießt Bilder mit 12 Megapixeln und hat nun auch einen optischen Bildstabilisator. Das Plus‐Modell hat zwei Kameras mit jeweils 12 Megapixel. Die eine Kamera besitzt eine 28‐Millimeter Weitwinkel‐Linse, die zweite ist eine Tele‐Linse mit 56 Millimetern Brennweite. Mit den zwei Kameras kann das iPhone 7 dem Nutzer ein 2‐faches optisches Zoom und ein 10‐faches digitales Zoom bieten. Bei Videos kann man bis zu 6x digital zoomen.

Das iPhone 7 Plus setzt auf eine Dual-Kamera. (Bild: Apple)

Das iPhone 7 Plus setzt auf eine Dual‐Kamera. (Bild: Apple)

iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse

Mit dem iPhone 7 sagt Apple Goodbye zur Kopfhörerbuchse und Hello zu Kopfhörern mit Lightning‐Anschluss. Zukünftig ist der Lightning‐Anschluss für das Audio‐Management zuständig. Sollte man aber seine guten, alten Kopfhörer mit Klinkenanschluss nutzen wollen, besteht kein Grund zur Sorge. Es liegt in jedem Lieferumfang kostenlos ein Adapter und die neuen Lightning‐Kopfhörer bei. Alternativ kann man sich die neuen AirPods um 159 Dollar kaufen. Diese lassen sich ganz einfach mit dem iPhone 7 koppeln. Sie bieten eine Akkulaufzeit von fünf Stunden, aufgeladen werden sie in einer beigelegten Box, diese 24 Stunden Akkulaufzeit bietet. Mittels Doppeltippen auf die AirPods lässt sich mit Siri sprechen – Noise‐Cancelling sorgt hier für die beste Soundqualität.

Akkulaufzeit

Obwohl das Display und die Performance nun um einiges verbessert wurden, verspricht Apple bei dem iPhone 7 eine Akkulaufzeit von zwölf Stunden – bei dem iPhone 7 Plus sind es ganze 13 Stunden. Zum Vergleich: das iPhone 6 hat eine Laufzeit von zehn Stunden, der Akku des iPhone 6S Plus hält ganze zwölf Stunden durch.

Die Akkulaufzeit des iPhone 7. (Bild: Screenshot / Apple)

Die Akkulaufzeit des iPhone 7. (Bild: Screenshot / Apple)

Alle Modelle und Preise

Das iPhone 7 ist nurmehr mit einer Kapazität von 32 GB, 64GB und 128GB sowie 32GB, 128GB und 256GB im iPhone 7 Plus erhältlich. Das iPhone 7 und das Plus‐Modell sind in folgenden Farben erhältlich: Diamantschwarz (hochpoliert), Schwarz, Silber, Gold und Roségold. Die beiden Nachfolger sind ab 16. September 2016 im Handel erhältlich, die Vorbestellung ist ab 09. September 2016, 09:00 Uhr offen. Preise für die 32‐Gigabyte Modelle liegen bei 759 bzw 899 Euro.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über Technik bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit sonst oftmals mit Fotografie beschäftigt.

David hat bereits 382 Artikel geschrieben und 209 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | HTC U12 Plus |
Mail: [email protected]

4
Was meinst du?

avatar
3 Diskussionen
1 Kommentarantworten
0 Follower
 
Meist gevoteter Kommentar
Meistdiskutiertester Kommentar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über
trackback

[…] vor dem Verkaufsstart des vorgestellten iPhone 7 wird iOS 10 offiziell ausgerollt. Das Betriebssystem ist schon fertig und wartet nun auf seinen […]

Thomas
Gast

Ich bin sehr gespannt, wie sich der Verkauf des iPhones 7 entwickeln wird.

Roman U.
Gast
Roman U.

Also ich muss sagen, dass mir das iPhone 7 gefällt. Ich finde es gut, lediglich die Kopfhörerbuchse hätte nicht wegfallen dürfen