Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Apple Studio Display: Lieferzeiten verkürzen sich wieder

Apple Studio Display
Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2022 Apple)

Das Apple Studio Display gibt es schon seit März, doch die Lieferzeiten betragen seither mehrere Wochen. Nun verkürzen sich diese ein wenig.

Mit dem Studio Display brachte Apple im vergangenen März einen Monitor mit einem relativ kleinen Preisschild auf den Markt. Wollte man zuvor nämlich ein Display des Unternehmens kaufen, musste man mindestens 5.499 Euro für das Pro Display XDR hinlegen. Und da kamen dann noch einmal knapp 1.000 Euro für den Standfuß hinzu. Und auch wenn das Apple Studio Display mit einem Preis von 1.749 Euro für die Einsteiger-Konfiguration noch immer nicht wirklich günstig ist, ist es seit Marktstart sehr vergriffen.

Teils musste man als Interessent bis zu zehn Wochen warten, um ein Exemplar in den Händen halten zu können. Nicht besser sah es mit der Verfügbarkeit in den Apple Stores aus.

Apple Studio Display: Lieferzeiten dauern teilweise nur mehr drei Wochen

Nun scheint sich das Ganze ein wenig zu verbessern. Bestellt man sich die Grundausstattung mit Standardglas und neigungsverstellbarem Standfuß im österreichischen Online-Store von Apple, wird der 16. August als frühestes Lieferdatum angegeben. Also kann man in etwa mit einer Zeitspanne von zwei bis drei Wochen rechnen. Im deutschen Store sieht es da ähnlich aus, da wird eine Zeitspanne von drei bis vier Wochen vorhergesagt.

Ganz anders ist die Lage bei den anderen Ausstattungsvarianten. Wählt man beispielsweise nur die teurere Halterung aus, muss man schon wieder sechs bis acht Wochen auf das gute Stück warten. Selbiges passiert beim Hinzufügen des Nanotexturglases.

In den physischen Apple Stores sind die einzelnen Modelle zu ähnlichen Zeitpunkten verfügbar. Zusammenfassend kann man also sagen, dass weiterhin Geduld gefragt ist, wenn man ein Apple Studio Display haben möchte. Auch wenn die Situation wohl langsam besser wird.

MacRumors

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1125 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 13 Pro Max
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments