>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Google lässt Euch persönliche Daten nun automatisch löschen

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2016 pixabay.com)

Auf der Google I/O 2019 hat man viel über Datenschutz gesprochen. Speziell in unserer digitalen Welt ist dies das Thema Nummer eins. Jetzt hat Google eine neue Funktion veröffentlicht, welche automatisch Eure Standortdaten und Webaktivitäten löscht.

Wer in seinem Google-Konto den Standortverlauf aktiviert hat, erhält regelmäßig Empfehlungen zu seinen besuchten Orten. Nicht nur das: meist ist dieser sogar automatisch aktiv. Etwa muss dieser aktiviert werden, wenn man den Google Assistant nutzen möchte. Zudem mag auch Google Maps zu einem aktivierten Standortverlauf bewegen. Mit”Meine Zeitachse” kann man sich in Maps etwa anzeigen lassen, wo man zu einem bestimmten Tag war.

So kann man seine Google Standort- und Webaktivitäten automatisch löschen lassen

Bereits jetzt schon kann man jederzeit seinen Standortverlauf und andere Daten in seinem Google-Konto löschen. Seit gestern ist die neue Funktion nun verfügbar, welche man im Google Blog angekündigt hat – man kann das nun automatisch regeln lassen. Wenn man auf die entsprechende Seite in seinem Konto wechselt, kann man nun unter dem Punkt “Web- & App-Aktivitäten” und “Aktivitäten verwalten” auf dieser Seite die automatische Löschung aktivieren. Derzeit werden die Aktivitäten solange gespeichert, bis man sie manuell löscht.

Seit neuestem findet man darunter nun den Button “Automatisch löschen”. Hier kann man aus einer automatischen Löschung nach drei oder 18 Monaten wählen. Man hat zwar angekündigt, dass man so auch den Standortverlauf automatisch löschen kann. Wie es scheint, funktioniert das derzeit aber noch nicht. Zumindest konnte ich die Einstellung dafür noch nicht finden.

Auch in der App des Suchmaschinenriesen für Android und iOS kann man nach dem Klick unten auf “Mehr” und anschließend auf “Suchaktivität” bzw. “Search activity” die Einstellungen vornehmen. Im Endeffekt ist das aber genau die gleiche Seite wie oben verlinkt, nur eben direkt in der App aufgerufen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon über einige Jahre lang. Werkelt im Hintergrund an der Server-Infrastruktur und ist auch für alles redaktionelle zuständig. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 772 Artikel geschrieben und 336 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 5
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
2 Comments
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
July

als würde bei google ein einziges byte gelöscht werden … das wird nur ausgeblendet, sonst bleibt das weiterhin auf der festplatte dort
wer das glaubst ist naiv

Spol

gibt es nicht bei apple 😉