Folgen:

MacBook Pro: Akkus alter 15-Zoll-Modelle können Feuer fangen

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2015 pixabay.com)

Wieder einmal geht es um Akkus, die Feuer fangen können. Diesmal sind ältere Modelle des MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm betroffen.

Apple startete einen Rückruf für MacBooks der Pro-Reihe mit 15-Zoll-Display mit der Begründung, dass die Akkus ein mögliches Risiko darstellen und Feuer fangen können. Laut dem Hersteller sind Modelle, die zwischen 2015 und 2017 verkauft wurden, möglicherweise gefährdet. Auf einer Support-Seite von Apple zu dem Thema lässt sich prüfen, ob der Akku des eigenen Gerätes betroffen ist.

MacBook Pro: Zwei Wochen für die Reparatur

Besitzt man ein betroffenes MacBook Pro, besteht das Recht auf kostenlosen Austausch des Akkus. Das Problem daran ist allerdings, dass es dafür zu Apple eingesendet werden muss. Das ganze soll bis zu zwei Wochen dauern, was je nach Nutzungszweck des eigenen Laptops ziemlich viel sein kann. Besonders wenn man kein Alternativ-Gerät zur Hand hat. Wodurch die Akkus Feuer fangen können, will Apple nicht verraten.

Via: The Verge

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 637 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | ASUS Zenbook UX530UX | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über