Folgen:

macOS Big Sur: „Blackscreens“ bei älteren MacBooks

Apple macOS Big Sur Apple Silicon
Screenshot: TechnikNews

Seit Donnerstag steht macOS Big Sur zum Download bereit. Wenn man ein älteres MacBook Pro besitzt, sollte man mit dem Update aber noch warten.

Schon am Donnerstagabend gab es bei vielen Mac-Nutzern Probleme mit dem Update auf macOS Big Sur. Durch die hohe Anzahl an Anfragen gingen die Server von Apple nämlich in die Knie. Zwar können die meisten das Update mit den neuen Features jetzt schon genießen, bis auf viele Besitzer eines MacBook Pro 13“ aus 2013 oder 2014. Beim Update auf diesen Computern passierte es oft, dass die Aktualisierung stecken bleibt und ein schwarzes Bild gezeigt wird.

Es ist unklar, wodurch dieses Verhalten verursacht wird. Mögliche Problemlösungen funktionieren nicht oder können aufgrund des „Blackscreen“ nicht gestartet werden. Dadurch, dass es viele Meldungen zu dem Thema im Support-Forum von Apple gab, dürfte der Hersteller darüber bereits Bescheid wissen. Eine offizielle Problemlösung gibt es allerdings noch nicht.

The Verge

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit knapp drei Jahren TechnikNews. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 844 Artikel geschrieben und 94 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar