Folgen:

macOS Big Sur: Hinweise auf Face ID für den Mac gefunden

Apple macOS Big Sur Apple Silicon
Screenshot: TechnikNews

Seit Face ID ins iPhone X gekommen ist, ist die Nachfrage nach der Gesichtserkennung im Mac groß. Nun gibt es in macOS Big Sur Hinweise darauf.

Derzeit können Entwickler und Abenteuerlustige die Beta von macOS Big Sur ausprobieren, welche irgendwann im Herbst erscheinen wird.

Beim Ausprobieren ist ein ziemlich interessantes Code-Stück gefunden worden. Der gefundene Code soll eine Funktion namens „PearlCamera“ unterstützen. „Pearl“ ist auch der Codename, den Apple für Face ID im iPhone X verwendet hat, und so ist es durchaus möglich, dass wir Face ID bald in einem Mac sehen werden. Hinzu kommt, dass sich in der Software explizite Hinweise auf die Gesichtserkennung befinden. Das Ganze könnte durchaus heißen, dass Apple im Zeitraum bis zur nächsten WWDC noch einen Mac mit Face ID und Big Sur vorstellen könnte. Ob das jetzt ein iMac, ein MacBook Air oder gar ein Mac mit dem Apple Silicon ist, verrät der gefundene Code nicht.

Via: MacRumors

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit knapp drei Jahren TechnikNews. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 813 Artikel geschrieben und 91 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar