Folgen:

Razer Blade 15 und Razer Blade Pro 17 mit NVIDIA GeForce RTX 30-Serie auf CES 2021 gezeigt

Razer Blade 15 GeForce RTX 30 Series CES 2021
Bild: Razer
(Beitragsbild: © 2021 Razer)

Heute hat NVIDIA die neue GeForce RTX 30-Serie im Rahmen der CES 2021 vorgestellt. Diesen Anlass nutzt Razer, um das neue Razer Blade 15 und Razer Blade Pro 17 gleich mit den neuen Grafikkarten auszustatten.

Immer wenn es neue Grafikkarten von NVIDIA gibt, legt auch Razer mit neuen Laptops nach. So bietet man bei den aktuellen so gut wie immer die neueste Generation an Grafikeinheit an, nun auch wieder in diesem Jahr. NVIDIA hat erst vor wenigen Minuten neue Grafikkarten vorgestellt (wir haben berichtet) – da sind nun auch die Neuauflagen der Blade-Modelle.

Razer Blade 15 Reihe mit mehr Auflösung und mehr Bildwiederholrate

Damit man die Vorteile der neuen Grafikkarten auch wirklich nutzen kann, stockt man das Display der neuen Laptops auf. Insgesamt kommt das Razer Blade 15 in acht verschiedenen Varianten. Die schwächste Variante ist mit einem Intel Core i7-10750H, einem 15,6 Zoll-Display (144Hz Full HD) und einer GeForce RTX 3060 ausgestattet. Beiseite stehen dann noch 16 GB RAM, 512 GB SSD und ein freier M.2 Slot.

Razer Blade 15 GeForce RTX 30 Series CES 2021

Bild: Razer

Das stärkste Modell kommt dann mit einem Core i7-10875H, 15,6 Zoll (60Hz OLED 4K Touch) Display, RTX 3070 Grafik von NVIDIA und dann ganzen 32 GB RAM, 1 TB SSD und einen freien M.2 Slot daher. Die Preisspanne reicht von 1.799,99 Euro bis hin zu 3.399,99 Euro beim stärksten Modell. Die Anzahl der Bildwiederholrate reicht nun von 60Hz bis auf stolze 360Hz. Bis auf die teuerste Variante sind bereits alle Laptops der Razer Blade 15 Serie auf der Webseite von Razer vorbestellbar.

Razer Blade Pro 17 Reihe erhält ebenso Upgrade

Auch die 17-Zoll Laptop-Reihe von Razer erhält ein Upgrade. So stockt man auch hier die Displays deutlich auf. Los geht es bei 2.999,99 Euro beim Modell mit Intel Core i7-10875H Prozessor und einem Display mit 17,3 Zoll Diagonale. Letzteres hat ganze 165Hz und löst in QHD auf. Als Grafikeinheit steckt hier eine GeForce RTX 3060, gemeinsam mit 16GB RAM, 512GB SSD und auch hier mit einem unbelegten M.2 Slot.

Razer Blade Pro 17 GeForce RTX 30 Series CES 2021

Bild: Razer

Am meisten Geld kann man beim Modell mit 4K-Auflösung ausgeben. Hier werden derzeit 3.699,99 Euro fällig. Dafür erhält der Kunde einen zu vorher identen Prozessor, ein 17,3 Zoll Display mit 120Hz und 4K Touch, einer GeForce RTX 3080, 32 GB RAM, 1 TB SSD und auch einem freien M.2 Slot. Highlight ist bei den Modellen definitiv, dass es nun bis zu 360Hz beim Display zum Auswahl gibt, aber nur bei einer Auflösung von Full HD. Die neue Razer Blade Pro 17 Serie gibt es ab sofort auf der Razer-Webseite zur Vorbestellung.

Ansonsten haben sich die weiteren technischen Daten bzw. die Ausstattung der Modelle im Vergleich zum Vorgänger nicht geändert.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 745 Artikel geschrieben und 314 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 5
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments