Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Redmi Note 11 Pro/5G vorgestellt: Das steckt im Xiaomi-Telefon

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G Titelbild
Bild: Xiaomi
(Beitragsbild: © 2022 Xiaomi)

Mit dem Redmi Note 11 Pro bzw der 5G Version hat der chinesische Hersteller ein neues Mittelklasse-Gerät angekündigt. Alle Informationen. 

Das Redmi Note 11 Pro 5G folgt auf das Redmi Note 10 Pro, welches mich letztes Jahr teils monatelang begleitet hat. Neu ist dieses Jahr, dass es neben einer LTE auch eine 5G Version des Gerätes gibt. Der Unterschied liegt aber nur im Detail. Als SoC verbaut der Hersteller entweder einen Helio G96 in der LTE, bzw. einen Snapdragon 695 in der 5G Version. Der rest ist identisch. Diesem stehen wahlweise 6 oder 8 Gigabyte an LPDDR4 RAM mit 64 oder 128 Gigabyte an internem UFS 2.2 Speicher zur Seite. Positiv zu erwähnen ist der Hybrid-Slot, somit kann der Speicher erweitert werden (oder eine zweite SIM genutzt werden). Das Display ist mit 6,67 Zoll weiterhin vergleichsweise groß, das Full-HD-Plus Panel unterstützt AMOLED sowie 120 Hertz Bildwiederholrate. Das Design ist nun kantig (wie beim Reno 6 von Oppo zum Beispiel), das Kameralayout hat sich nicht stark verändert.

Redmi Note 11 Pro 5G Farben

Das Redmi Note 11 Pro/5G gibt es in drei Farben (Bild: Xiaomi)

Das Kamerasetup darf sich ebenfalls sehen lassen, das Gerät hat gleich vier davon auf der Rückseite. Neben einer 108 Megapixel Hauptkamera und einer 8 Megapixel Kamera für Ultraweitwinkel-Fotos wirken die beiden 2 Megapixel Sensoren für Makro und Tiefeninformationen aber wie Platzhalter. Die Frontkamera sitzt in einem Loch in der Mitte des Displays und löst mit 16 Megapixeln auf. Ein großes Upgrade hat derweil der Akku erhalten. Dieser ist nun 5000 mAh groß und wird mit 67 Watt (Ladegerät im Lieferumfang enthalten) geladen. Das Gerät behält weiterhin einen 3,5 mm Klinkenanschluss und hat Stereo Lautsprecher sowie NFC.  Der Fingerabdrucksensor sitzt im An/Aus Knopf des Gerätes an der Seite. Auf dem Gerät läuft neuestes MIUI 13, leider noch basierend auf Android 11.

Das Gerät kommt in den Konfigurationen 6 + 64, 6 + 128, 8 + 128 GB im Februar in den Handel, ein Preis liegt uns noch nicht vor. Die Farben lauten Graphite Gray, Polar White sowie Atlantic Blue.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 293 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Pixel 6 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments