Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro im Test: Das Hands-On

Samsung Galaxy Watch5 Test Hands-on
Die Samsung Galaxy Watch5 in der "Standard"-Version. (Bild: TechnikNews)
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews))

Samsung hat im Rahmen des heutigen Unpacked-Events mit der Galaxy Watch5 und Watch5 Pro die neue Smartwatch-Generation gelauncht. Wir haben alle Details für Euch.

Neben dem Galaxy Z Flip4, Galaxy Z Fold4 und den Galaxy Buds2 hat Samsung heute – wie erwartet – auch Smartwatches gezeigt. In diesem Artikel gibts nicht zu flippen oder falten – hier wird getickt. Okay, nein, auch nicht mehr. Neu ist die neue „Pro“-Serie. Die nächste Uhr der „Classic“-Serie wird für nächstes Jahr erwartet.

Pro zu sein zahlt sich aus

Samsung Galaxy Watch5 Test Hands-on

Die Samsung Galaxy Watch5 in der „Standard“-Version. (Bild: TechnikNews)

Würde man die neuen Nachfolger mit den Vorgängern vergleichen, dürften keine Unterschiede auffallen. Es gibt auch bei der Watch5 keine drehbare Lünette, auch die zwei Buttons am Rand bleiben am selben Platz. Der Galaxy Watch5 spendiert man einen Aluminium-Body, bei den Größen bleibt man bei 44 (43,3 x 44,4 x 9,8 mm / 33,5 g) bzw. 40 mm (39,3 x 40,4 x 8,9 mm / 28,7 g). Je nach Modell steht farblich „Graphite“, „Sapphire“ und „Sliver“ bzw. „Graphite“, „Pink Gold“ und „Sliver“ bei der kleineren Variante zur Auswahl. Das AMOLED, „Full Color Always On Display“ ist somit entweder 1,4 oder 1,2 Zoll groß.

Samsung Galaxy Watch5 Pro Test Hands-on

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro wirkt etwas wuchtiger. (Bild: TechnikNews)

Einen überraschenden Schritt geht Samsung bei der Pro-Variante, hier gibt es nur eine 44 mm-Version mit Abmessungen von 45,4 x 45,4 x 10,5 mm und einem Gewicht von 46,5 Gramm. Markant fallen auch die Unterschiede bei der Akkukapazität aus – absteigend sortiert – 590 mAh (Galaxy Watch5 Pro, 44 mm), 410 mAh (Galaxy Watch5, 44 mm) und 284 mAh (Galaxy Watch5, 40 mm). Drei Tage Akkulaufzeit dürfte man wohl nur beim Pro-Modell wirklich knacken. Mittels Schnellladung sollte der Akku aber wieder schnell vollgetankt sein.

Gemeinsamkeiten aus beiden Welten

In einigen Punkten sind die beiden Uhren vereint. So kommt in allen Modellen der Exynos W920 Dual-Core Prozessor mit einem Takt von 1,18 Ghz zum Einsatz. Dieser wird von 1,5 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internem Speicher begleitet. Sollte Euch das entgangen sein, Samsung setzt seit der Watch4 nicht mehr auf TizenOS, sondern auf Wear OS powered by Samsung, bei der UI bleibt man sich mit One UI Watch4.5 treu.

Samsung Galaxy Watch5 Rückseite Test Hands-on

Bild: TechnikNews

Bei der Sensorik stattet man die Watches mit einem „Samsung BioActive Sensor“ (optische Herzfrequenz + elektrisches Herzsignal + bioelektrische Impedanzanalyse), Temperatursensor, Beschleunigungsmesser, Barometer, Gyrosensor, geomagnetischer Sensor und einem Lichtsensor aus. Verbunden bleibt die Uhr mittels LTE oder nur Bluetooth 5.2 (je nach Modell), Wi-Fi 2,4 + 5 GHz, NFC und GPS. Untertauchen lässt sich bis zu 5ATM (nach IP68-Zertifizierung).

Preise und Verfügbarkeit der Samsung Galaxy Watch5 und Pro

Sollte mit den Modellen nun etwas Verwirrung herrschen, haben wir folgend nochmal alle verfügbaren Varianten aufgelistet:

  • Samsung Galaxy Watch5 (40 mm), 299 Euro
  • Samsung Galaxy Watch5 (44 mm), 329 Euro
  • Samsung Galaxy Watch5 Pro (44 mm), 469 Euro

Die Samsung Galaxy Watch5 gibt es hier auf der Samsung-Webseite zu kaufen, das Pro-Modell unter diesem Link. Vorbestellungen sind ab heute möglich.

Empfehlungen für Dich

>> Aktuelle Amazon-Angebote & Top-Deals <<

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon mehrere Jahre lang. Werkelt im Hintergrund an der Server-Infrastruktur und ist auch für alles Redaktionelle zuständig. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 888 Artikel geschrieben und 372 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments