Folgen:

Snapchat-Mitarbeiter sollen Nutzer mit interner Software ausspioniert haben

Bild: Snapchat
(Beitragsbild: © 2018 Snapchat)

Snapchat-Mitarbeiter sollen ein internes Tool zur Datenabfrage missbraucht haben. So soll es wohl bei einigen Mitarbeitern üblich gewesen sein, einfach Daten der Nutzer zum eigenen Interesse einzusehen.

Wie Motherboard (VICE) gegenüber berichtet wird, sollen wohl einige Mitarbeiter Daten einiger Nutzer mitgelesen haben. Mit Hilfe interner Software soll man so an einige Daten gekommen sein. Darunter fällt etwa der Standort des Nutzers, im Chat gespeicherte Bilder und Videos, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Bei behördlichen Anfragen wird das interne Tool „SnapLion“ normalerweise zur Herausgabe von Daten genutzt.

Zugriff ohne wirklichen Grund möglich

So soll man dieses Werkzeug ohne wirklichen Grund genutzt haben. Etwa soll man für eigene Zwecke Daten von Nutzern ausgelesen haben. Ehemalige und aktuell arbeitende Mitarbeiter berichten gegenüber „Motherboard“, dass auch eine entsprechende Protokollierung vor einigen Jahren noch unzureichend gewesen sein soll. Allerdings geht aus dem Bericht nicht hervor, wann diese Zugriffe stattgefunden haben sollen. Auch die genaue Zahl der Abfragen ist unbekannt.

Viele Abteilungen haben bei Snapchat Zugriff darauf

Aktuell sollen viele Abteilungen bei Snapchat auf dieses Werkzeug Zugriff haben. Es soll aber auch für „nützliche“ Zwecke im Einsatz sein. Etwa für Aktionen, wie der Wiederherstellung von Accounts bei Hacking-Fällen oder sonstigen Support-Anfragen. Auch Abteilungen gegen Missbrauch und Mobbing sollen Zugriff auf das Tool haben.

Ein Sprecher des Unternehmens hat sich nun zu diesem Vorfall geäußert. „Jede Kenntnis darüber, dass Mitarbeiter unsere Community ausspähen würden, ist sehr beunruhigend und völlig falsch.“ Mitarbeiter welche unrechtmäßig auf diese Daten zugreifen, sollen bei Snapchat sofort entlassen werden, so der Sprecher. Aktuell solle man auch einige Maßnahmen gegen Missbrauch getroffen haben. So speichere man nur wenige Nutzerdaten (nicht unbedingt ernstzunehmen) und habe strikte Richtlinien für den Datenzugriff.

Generell scheint es bei Snapchat einige Probleme bei der Datensicherheit und beim Support zu geben. Meine Erfahrungen, wo mir der Support nach einer Anfrage zum Wiederherstellen eines gehackten Accounts plötzlich (unabsichtlich) Zugriff auf einen fremden Account gab, habe ich in meiner Kolumne bereits geschildert.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 517 Artikel geschrieben und 259 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über
AvatarHowdy,
Search exact
Search sentence
Please go to Appearance >> Widgets to add more useful widgets into WPAS Sidebar.