Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Sonos Beam (Gen2) ist da: Dolby Atmos, besserer Klang und mehr

Sonos Beam (Gen2) Beitragsbild
Bild: Sonos
(Beitragsbild: © 2021 Sonos)

Soeben enthüllte Sonos die Sonos Beam (Gen2), die unter anderem mit Dolby Atmos kommt. Was sie sonst noch kann, lest ihr hier.

Rein durch Hinschauen würde man keinen Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Generation feststellen können. Die Sonos Beam (Gen2) sieht exakt wie ihr Vorgänger aus und ist auch gleich groß. Die einzige Ausnahme ist dabei das Lautsprechergitter aus Kunststoff, welches die Ummantelung aus Stoff ersetzt. Sonos verbaute auch wieder die bereits bekannten Anschlüsse, darunter HDMI eARC für die Verbindung mit einem Fernseher und Ethernet. Auch die Touchflächen auf der Oberseite veränderten sich nicht.

Ab sofort mit Dolby Atmos

Die große Neuerung der Beam der zweiten Generation ist, dass sie 3D-Audio mit Dolby Atmos unterstützt. Das bedeutet, dass Filme und Serien, die dieses Format beherrschen, nun noch mitreißender wirken. Auch Musik kann mit diesem Format wiedergegeben werden. Genauer gesagt soll das verlustfreie Abspielen von Audio mit 24 Bit/48 Kilohertz möglich sein. Das wird über Amazon Music mit Ultra HD und Dolby Atmos Music bis Ende des Jahres möglich sein. Auch Apple Music unterstützt diese Frequenzen theoretisch, der Hersteller bestätigte das aber nicht.

Der Sound wurde ebenfalls überarbeitet. Mit mehr Rechenleistungen und einer neuen Anordnung der Lautsprecher soll ein „lebensechtes Erlebnis“ entstehen. Außerdem wurde die Einrichtung des Gerätes ein wenig vereinfacht, diese geht mithilfe des NFC-Chips in Smartphones ab sofort noch schneller vonstatten.

Sonos Beam (Gen2) Design

Bild: Sonos

Drei smarte Features will ich an dieser Stelle auch noch hervorheben. „TruePlay“ ist zwar nicht neu, kann den Klang aber noch einmal um einiges optimieren. Dafür scannt die Soundbar den Raum, in dem sie sich befindet. „Night Sound“ ist besonders praktisch, wenn man in der Nacht fernsehen will, ohne andere Personen zu stören. Damit werden laute Töne reduziert und leisere verstärkt. Und „Turn on Speech“ verstärkt auf Wunsch Stimmen, sodass man diese besser versteht.

Sonos Beam (Gen2): Preise und Verfügbarkeit

Die neue Beam wird ab dem 5. Oktober für einen Preis von 499 Euro auf der Webseite von Sonos erhältlich sein.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1003 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments