Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Sonos unterstützt nun Ultra HD und Dolby Atmos über Amazon Music

Sonos Beam (Gen2) Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Mein wohl größter Kritikpunkt an der Sonos Beam 2 war, dass Ultra HD und Dolby Atmos über Amazon Music noch nicht unterstützt wurde. Das änderte sich jetzt.

Musik-Streaming in verlustfreier Qualität liegt in letzter Zeit im Trend. Apple sprang auf den Zug zur Jahreshälfte auf, Spotify kündigte zumindest an, dass man ebenfalls ein Angebot mit Songs in hoher Qualität ausrollen möchte. Tidal und auch Amazon Music sind da schon länger dabei, wobei Sonos parallel zur Beam der zweiten Generation ankündigte, dass man das Streamen von Titeln in Ultra HD und Dolby Atmos mit dem Dienst von Amazon unterstützen möchte.

Das ist jetzt auch endlich möglich und wir schauen wir uns daher jetzt an, was man dazu wissen muss.

Sonos kann nun Ultra HD und Dolby Atmos: Support kommt mit Update

Während Dolby Atmos über Amazon Music nur von der Sonos Arc und der Sonos Beam 2 unterstützt werden, können Songs in Ultra HD auf einer ganzen Palette an Geräten des Herstellers abgespielt werden. Folgende Modell erhalten die Fähigkeit:

Bevor man allerdings mit dem Abspielen loslegen kann, muss das neueste Update installiert werden. Wenn man Abonnent des Musik-Streaming-Services von Amazon ist und alles geklappt hat, sieht man danach in der Ansicht mit der aktuellen Wiedergabe, in welcher Qualitätsstufe die Musik ertönt. Das kann entweder HD (16 Bit, verlustfrei), Ultra HD (24 Bit, verlustfrei) oder Dolby Atmos sein. Die höchste unterstützte Abtastrate liegt bei 48 Kilohertz.

Sonos weist außerdem darauf hin, dass in Zukunft das Wiedergeben von verlustfreien Tracks auch über andere Dienste möglich sein soll. Genauere Details zu diesem Thema wurden aber nicht verraten.

The Verge

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1100 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
1 Kommentar
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Max

Hallo David, ich denke, dass Dir ein kleiner Fehler unterlaufen ist.
Sonos Connect, 2. Gen. und Sonos Play:1, 2. Gen. unterstützen amazon Music HD, aber kein Ultra HD. Beide Geräte können auch mit Sonos App S2 betrieben werden.
Überprüfe das bitte doch mal. Sollte ich mich geirrt haben, dann bitte ich um Nachsicht.
Grüsse

Cookie Consent mit Real Cookie Banner