Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Sonos Ray: Einsteiger-Soundbar offiziell vorgestellt

Sonos Ray Beitragsbild
Bild: Sonos
(Beitragsbild: © 2022 Sonos)

Sonos stellte soeben mit der Sonos Ray eine dritte Soundbar vor. Diese ist günstiger als die beiden anderen Modelle, womit sie gewissermaßen das Einsteiger-Gerät ist.

Die Ray ist die kompakteste Soundbar aus dem Hause Sonos, wodurch man sie selbst auf den schmalsten Regalen platzieren kann. Anders als die Beam oder die Arc hat dieses Modell nur nach vorne gerichtete Lautsprecher. Damit dennoch der gesamte Raum mit Klang ausgefüllt wird, kommen speziell entwickelte Wellenleiter und eine neuartige Soundverarbeitung zum Einsatz.

Auf der Oberseite wurden wieder Touch-Knöpfe zur Steuerung der Wiedergabe integriert. Ein Mikrofon ist allerdings nicht vorhanden, dementsprechend werden auch der Google Assistant oder Amazon Alexa nicht unterstützt.

Sonos Ray Oberseite

Die Sonos Ray muss ohne Mikrofone auskommen. (Bild: Sonos)

Wie man das von Sonos kennt, hat man auch mit der Ray mehrere Optionen, um Inhalte abzuspielen. Entweder verbindet man einen Musik-Dienst über die Sonos-App, man startet etwas über AirPlay 2 oder man schließt die Soundbar über HDMI an den Fernseher an. Dann lässt sich die Lautstärke wie auch bei anderen Modellen mit der Fernbedienung für den Fernseher steuern.

Musikwiedergabe mühelos steuern: Sonos Voice Control

Einige Sonos-Produkte können bekanntlich Sprachbefehle über Amazon Alexa oder Google Assistant entgegennehmen. Nun gesellt sich hier noch ein dritter Dienst, nämlich das hauseigene Sonos Voice Control, dazu. Mit der Schlüsselphrase „Hey Sonos.“ lässt sich dieser aktivieren.

Unterstützt werden damit Befehle zum Abspielen von Musik über Sonos Radio, Apple Music, Amazon Music und einige weitere Anbieter. Weitere werden mit der Zeit hinzugefügt. Auch versteht der neue Sprachassistent Kommandos wie etwa „Dreh auf!“ zur Erhöhung der Lautstärke. Die gesamte Verarbeitung der Eingaben passiert dabei am Gerät, nichts wird in die Cloud gesendet.

Dadurch, dass die Ray keine Mikrofone beherbergt, kann man Sonos Voice Control damit nicht direkt verwenden. Es ist stattdessen allerdings möglich, etwa die Lautstärke mit Sonos Voice Control über einen anderen Lautsprecher zu steuern.

Sonos Voice Control startet als kostenloses Update in den USA und Frankreich. Weitere Märkte folgen später.

Ebenfalls vorgestellt: Neue Farben für den Sonos Roam

Zusätzlich zur Ray kündigte der Hersteller auch neue Farben für seinen portablen Lautsprecher, den Roam, an. Während es diesen bisher nur in Schwarz und Weiß gab, kann man ihn nun auch in Olive (Grün), Wave (Blau) oder Sunset (Orange) kaufen. Ab heute sind die neuen Farboptionen für 199 Euro zu haben.

Sonos Roam Sommerfarben

Bild: Sonos

Sonos Ray: Preise und Verfügbarkeit

Der Verkauf der Sonos Ray startet am 7. Juni. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299 Euro.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1098 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner