Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Tausende Webseiten in Österreich nicht erreichbar: Netzsperre sorgt für Internet-Störung

Server-Rack Signaltransmitter Hosting
Bild: signaltransmitter.de
(Beitragsbild: © 2022 signaltransmitter.de)

Netzsperren sind im Internet nichts neues – meistens handelt es sich dabei aber um einfache DNS-Sperren. Nun wurde nach einem Urteil des OGH in Österreich erstmals eine IP-Sperre angeordnet, mit größeren Folgen. Tausende Webseiten sind in Österreich mit heute nicht mehr erreichbar.

Standardmäßig nutzt man als User den DNS-Server des Providers. Ein DNS-Server ist für die „Übersetzung“ des Domain-Namen in eine IP-Adresse zuständig. Dieser wird dann tätig, wenn man beispielsweise techniknews.net in den Browser eingibt – das eigene Gerät erhält dann vom DNS-Server die für die Webseite aus dem Internet erreichbare IP-Adresse. Somit die Theorie. Während sich DNS-Sperren (meist für Streaming-Seiten wegen Copyright-Verletzungen) ganz einfach umgehen lassen, ist eine IP-Sperre etwas aufwändiger zu umgehen.

IP-Adressen von Cloudflare gesperrt

Die „LSG, Wahrnehmung von Leistungsschutzrechten GmbH“ hat einige IP-Adressen aus dem Netzbereich von Cloudflare auf die Sperrliste setzen lassen. Cloudflare ist ein CDN-Provider, welcher zahlreiche Webseiten ausliefert – diese teilen sich dabei die IP-Adressen. Eine Sperre dieser bedeutet somit, dass weitere, unbeteiligte Webseiten ebenfalls gesperrt werden. Vermutlich sollten nur einige bestimmte Webseiten gesperrt werden, ohne dabei zu bedenken, dass diese IP-Adresse von zahlreichen anderen Webseiten genutzt wird.

Störungen wurden bereits gestern von zahlreichen Nutzern im LTEForum gemeldet. Auch auf Reddit ist eine Diskussion darüber entfacht. Der Internetprovider LIWEST geht hierbei am transparentesten vor und pflegt eine Liste aktueller Sperren im Netz. Tatsächlich: Es sind zahlreiche IP-Adressen aufgelistet, welche zu Cloudflare gehören.

IP-Sperre Cloudflare Österreich

Zahlreiche IP-Adressen von Cloudflare sind gesperrt. (Bild: TechnikNews/Screenshot)

Was tun?

Je nach Auflösung der IP-Adresse durch den DNS-Server können Webseiten mal funktionieren, mal nicht. Cloudflare nutzt hier ein sogenanntes „Load Balancing“ und verteilt die Aufrufe auf mehrere Server, also auch unterschiedliche IPs.

Zahlreiche Webseiten laufen derzeit in einen Timeout. Ein Ping ist nicht möglich, im Browser wird öfters ERR_CONNECTION_TIMED_OUT angezeigt. Als Abhilfe lässt sich derzeit nur ein VPN aus einem anderen Land nutzen, da es hier wie erwähnt nicht um eine Sperre des DNS geht.

Bildquelle: signaltransmitter.de – Server mieten für Hosting & Gaming

Empfehlungen für Dich

>> Aktuelle Amazon-Angebote & Top-Deals <<

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon mehrere Jahre lang. Werkelt im Hintergrund an der Server-Infrastruktur und ist auch für alles Redaktionelle zuständig. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 888 Artikel geschrieben und 372 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments