Folgen:

Telegram: Android 2.2, 2.3 und 3.0 erhalten keinen Support mehr

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2017 pixabay.com)

Telegram stellt für Android 2.2, 2.3 und 3.0 den Support ein. Nachdem WhatsApp diesen Schritt gegangen ist, folgt nun auch Telegram.

Für alle Nutzer, die noch Android 2.2, 2.3 und 3.0 benutzen, wird der mobile Messenger nicht mehr funktionieren, aber es gibt ja noch die Internetseite von Telegram. Man kann also noch Telegram benutzen, aber eben nicht am Smartphone.

WhatsApp stellt ebenfalls Support ein

Derzeit scheint es so, als würde Telegram WhatsApp folgen. WhatsApp kündigte vor einigen Monaten an, dass sie den Support für ältere Versionen endgültig beenden. Hierbei ist es egal, ob man iOS oder Android Nutzer ist. WhatsApp und Telegram würden einfach zu modern für diese Geräte sein, heißt es. Die FAQ-Seite von Telegram besagt, dass das Smartphone mindestens Android 4.0 Ice Cream benötigt. WhatsApp hingegen lässt den Support für Android 3.0 weiterhin bestehen.

Circa 1,4 Prozent der Android-Benutzer nutzen Android 2.2, 2.3 und 3.0

Es hört sich zwar wenig an, aber das ist es nicht wirklich. Circa 19,6 Millionen Geräte benutzen noch die älteren Versionen, da sie mit den neueren wahrscheinlich nicht kompatibel wären. Die Benutzer von iOS müssen sich erstmal noch keine Sorgen machen, da Telegram die veraltetete Version weiterhin unterstützt.

Empfehlungen für Dich

Martin ist hier nebenbei als Redakteur aktiv, da er derzeit mit seinem eigenen Technikblog beschäftigt ist. Er ist interessiert an Smartphones, Apps, Notebooks, Computer und das große Internet. Also im Endeffekt interessiert er sich für viele Dinge der bunten Technikwelt.

Martin hat bereits 6 Artikel geschrieben und 28 Kommentare verfasst.

| Facebook | Twitter | Insta

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über