Folgen:

Twitter hebt die Zeichenbegrenzung für Direktnachrichten auf

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2015 pixabay,com (CC))

Vorher waren nur 140 Zeichen möglich – nun sind bis zu 10.000 Zeichen möglich. Twitter hebt die Zeichenbegrenzung für Privatnachrichten nun offiziell auf. Der Dienst will damit nun auch in Richtung Messenger-Alternative gehen.

Twitter ist für seine 140 Zeichen-Begrenzung gut bekannt. Trotzdem hat es gestört, wenn man in einer Direktnachricht nur 140 Zeichen schreiben konnte – man musste immer sehr kreativ sein, und nur das wichtigste in eine Nachricht packen. Wie Twitter nun im offiziellen Blog berichtet, wird diese Begrenzung nun von 140 auf 10 000 Zeichen gesetzt. Dies soll ein Ansatz in Richtung Messenger werden, als Alternative zu den anderen gut bekannten Messengern. „Sag deine Meinung“, wie der Produktmanager Sachin Agarwal von Twitter nun im Eintrag berichtet: mit diesem neuen 10 000 Zeichen soll man sich im Privatchat noch besser verständigen können, und über die aktuellen Geschehnisse der Welt berichten können. Wer etwas offiziell twittert, muss sich leider weiterhin mit dem 140-Zeichenlimit zufrieden geben müssen, oder eben zu anderen sozialen Netzwerken wechseln. Die Funktion ist bereits in der aktuellen Twitter-App verfügbar – für den Browser wird es in Kürze folgen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David Wurm hat bereits 281 Artikel geschrieben und 157 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Honor 9

Was meinst du?

Schreibe den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über