Folgen:

Uber hat Interesse an Nokia Here

Bild: Nokia Here
(Beitragsbild: © 2015 Nokia)

Nokia möchte seinen Kartendienst HERE offenbar verkaufen, ein Interessent ist unter anderem der Fahrdienstvermittler Uber Technologies Inc.

Kürzlich wurde NOKIA HERE für iOS und Android freigegeben, nachdem der Dienst viele Jahre nur unter Windows Phone zur verfügung stand. Jetzt steht der Kartendienst offenbar zum verkauf aus, dies berichtet der Nachrichten‐Blog unter Berufung auf Bloomberg.

Grund hierfür ist, dass Nokia sich auf die Netzwerk‐Sparte konzentrieren will. Ebenso ein Grund wird es sein, dass Here letztendlich nur Verluste erwirtschaftet. Wie es weitergeht, werden wir wohl bald erfahren.

Empfehlungen für Dich

Manuel

Ich behandle verschiedene Themen - von Kryptowährungen bis hin zum Elektroauto und digitalen Straßenverkehr.

Manuel hat bereits 11 Artikel geschrieben und 1 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Paypal-Kaffeespende | iPhone 6 Plus

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über