Folgen:

WhatsApp-Messenger: Neues Update bringt neue Features

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2015 pixabay.com (CC))

Der heutzutage sehr beliebte Messenger WhatsApp hat mal wieder neue Features im Gepäck – das letzten großen Updates beinhalteten die neuen Features WhatsApp Calls und Whatsapp Web, wo seit neuerem nun mehrere Browser unterstützt werden, wie etwa Firefox und Opera. Dieses Update beinhaltet nun neue Möglichkeiten, Kontakte schneller zu blockieren, Chats als ungelesen markieren und bestimmte Benachrichtigungen für einzelne Kontakte und Gruppen.

Einige neue Features erleichtern die allgemeinen Bedienung des Messengers, etwa Kontakte leichter zu blockieren, bestimmte Chats und Gruppen stumm zuschalten außerdem kann man nun in den Chateinstellungen die Datenmenge für Whatsapp-Calls Anrufe beschränken – dies wiederum bedeutet schlechtere Gesprächsqualität über das mobile Netz. Um diese Funktion zu aktivieren, klickt ihr auf Einstellungen, danach auf Chats und Anrufe und anschließend auf „Reduzierter Datenverbrauch“.

Whatsapp-Update: Chats als ungelesen markieren

Die erste neue Funktion, die das Update mitbringt ist, dass man Chats als ungelesen markieren kann. Um einen Chat als ungelesen zu markieren, bleibst du lange auf dem Chat und klickst dann „als ungelesen markieren“. Danach wird man mittels Benachrichtigung in der Statusleiste daran erinnert, der Nachricht zu antworten oder sie durchzulesen. Dies ist garnicht so eine schlechte Funktion – was meint ihr?

Whatsapp-Update: bestimmte Benachrichtigungen für einzelne Chats und Gruppen setzen

Als zweite Erneuerung kommt hinzu, man kann nun bestimmte Benachrichtigungen für bestimmte Chats und Gruppen einstellen. Etwa einen spezifischen Benachrichtigungston oder man kann ein bestimmtes LED-Licht festlegen. Außerdem kann man die Kontakte nun noch einfacher für 8 Stunden, 1 Woche oder bis zu einem Jahr stummschalten, desweiteren kann man dort festlegen, ob man die Benachrichtigungen des Chats oder der jeweiligen Gruppe weiterhin anzeigen möchte, oder nicht. Weiters ist neu: man kann Kontakte nun schneller blockieren.

Wie ihr natürlich wisst, gibt es im Messenger (nun auch in Android) Emojis mit unterschiedlicher Hautfarbe – dies habt ihr ebenfalls mit diesem Update inkludiert. Dort könnt ihr dann bei allen Emojis, wo sich im Eck ein Symbol befindet, zwischen heller und dunkler Hautfarben variieren. Das Update ist für alle Verfügbar, die sich die aktuelle Version 2.12.194 (oder neuer) von der offiziellen Whatsapp-Website downloaden. Es könnte natürlich auch sein, dass die Features sowieso in einigen Tagen in den Play Store einziehen werden.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David Wurm hat bereits 308 Artikel geschrieben und 172 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über