>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Withings Sleep: Gadget erkennt nun Atemstörungen

Bild: Withings
(Beitragsbild: © 2019 Withings)

Das Withings Sleep ist nun schon seit einiger Zeit erhältlich. Via Firmware-Update bekam das Gadget eine Erkennung für Atemstörungen während des Schlafs.

Wenn man die ,,Health Mate”-App von Withings als Käufer eines Withings Sleep aktualisiert, wird durch ein Firmware-Update das Feature zur Erkennung von ,,schlafbezogenen Atemstörungen” aktiviert. Damit geht einher, dass das Gerät nun Schlafapnoen diagnostizieren kann.

Wozu braucht man das?

Schlafbezogene Atemstörungen sind an sich nicht schlimm. Bei häufigem Auftreten können diese allerdings ein Anzeichen für Schlafapnoen sein. Diese bleiben meist unentdeckt, da man sie ohne klinischen Apparate bislang nicht feststellen konnte. Außerdem können sie schwerwiegendere Folgen haben, darunter Übermüdungen, Depressionen oder Herz-Kreislauf-Probleme. Bis Ende des Jahres will Withings die medizinische Zertifizierung für die Erkennung von Schlafapnoen bekommen. Das Withings Sleep kostet derzeit 99,95 Euro.

Quelle: CURVED

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 908 Artikel geschrieben und 101 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments