Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Xiaomi 12 Lite im ersten Hands-On

Xiaomi 12 Lite Tielbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Mit de Xiaomi 12 Lite hat der Hersteller die Xiaomi 12 Reihe um ein günstiges Modell erweitert. Wir hatten bereits ein Hands-On mit dem Smartphone. 

Das Xiaomi 12 Lite legt schon wie das Mi 11 Lite 5G den Fokus auf das leichte Gewicht und die „Fashion“. Das Gerät gibt es in drei Farben, zwei von drei sind sehr bunt. Denn neben Schwarz gibt es das Gerät auch in Grün und in Lila. Im Vergleich zum Vorgänger, dem 11 Lite 5G NE, wiegt das Gerät aber ganze 15 mehr (173 g). Mit 7,3 Millimetern ist es auch ein wenig dicker, als der Vorgänger (6,8 mm).

Xiaomi 12 Lite: Neue Hardware, neues Design

Dafür gibt es einige Verbesserungen an der Hardware. Das 6,55″ große AMOLED-Panel unterstützt nun 120 statt 90 Hertz. Ebenfalls soll es mit 950 Nits deutlich heller als der Vorgänger sein (statt 800). Der Hauptsensor löst jetzt mit 108 statt 64 Megapixeln auf, dafür wurde der 5 MP „Telefoto-Makro“ Sensor in eine kleine 2 MP Makro-Kamera umgewandelt. Die Frontkamera sitzt wieder in der Mitte des Displays, die Auflösung wurde von 20 auf 32 Megapixel hochgestuft. Der Akku wird statt 33 mit 67 Watt geladen und ist mit 4300, 50 mAh größer als beim 11 Lite NE. Auf dem Gerät läuft Android 12 mit MIUI 13 Skin.

Xiaomi erklärt die Änderungen mit dem weiterhin stärkeren Fokus auf Fashion und Frauen, welche ein leichtes Gerät mit guter Frontkamera und hübschem Design haben wollen. Im Hands-On fühlt sich das Gerät weiterhin sehr leicht an, weil viele Smartphones auch über die letzten Jahre schwerer wurden. Die Performance wirkt auf den ersten Eindruck sehr flott, obwohl weiterhin derselbe Prozessor wie im letzten Jahr verbaut wurde (Snapdragon 778G). Das Gerät kommt morgen für einen Preis von 449 mit 128 GB an Speicher und 8 Gigabyte an RAM in den Handel.

 

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 301 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Pixel 6 Pro
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments