Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Xiaomi 12s und 12s Pro offiziell: Snapdragon 8+ Gen 1 und Leica

Bild: Xiaomi
Bild: Xiaomi
(Beitragsbild: © 2022 Xiaomi)

Xiaomi stellte mit dem Xiaomi 12s und 12 Pro zwei neue Smartphones für den chinesischen Markt vor. Sie haben beide Leica sowie den Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 mit an Board. Ansonsten sind beide Smartphones identisch mit dem Xiaomi 12 bzw. 12 Pro. 

Immer mehr Hersteller holen sich bei der Kamera Unterstützung von renommierten Herstellern. Was damals mit Nokia und Zeiss anfing, scheint in den letzten Jahren eine Art Trend geworden zu sein. So arbeiten OnePlus sowie OPPO mit Hasselblad zusammen, Sony und Vivo mit Zeiss, Huawei mit Leica und auch Xiaomi gesellt sich nun dazu und arbeitet mit dem deutschen Unternehmen zusammen. Die Situation hat man bei Xiaomi gleich ausgenutzt und mit dem Xiaomi 12s, dem 12s Pro und dem 12s Ultra drei neue Smartphones vorgestellt.

Xiaomi 12s

Bereits das Xiaomi 12 hat uns im Test sehr gut gefallen. Auf diesem Konzept baut der Hersteller nun auf und verbessert mit dem Xiaomi 12s zwei fundamentale Aspekte. So verbaut man den neuen Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1. Dieser wird wieder von TSMC gefertigt und soll gerade in Sachen Effizienz und Wärmeentwicklung dem 8 Gen 1 überlegen sein. Xiaomi gibt an, dass der Akku des 12s im Vergleich zum Xiaomi 12 von 1,07 Tagen Laufzeit auf 1,24 Tage angestiegen sein soll, ohne dabei an der Akkugröße etwas geändert zu haben.

Darüber hinaus verbaut der Hersteller beim Xiaomi 12s jetzt ebenfalls den Sony IMX707, der im Xiaomi 12 Pro sein Debüt feierte und mit 1/1.28 Zoll überdurchschnittlich groß ist. Farben sollen dank der Zusammenarbeit mit Leica verbessert worden sein und Leica hat für das Xiaomi 12s auch zwei Farbfilter entwickelt: „Leica Authentic“ und „Leica Vibrant“ . Die restliche Kamerahardware ist unberührt. Bedeutet, wir haben nach wie vor den selben 13 Megapixel Ultraweitwinkelsensor und die identische 5 Megapixel Telemakro Kamera.

Ein Marktstart des Xiaomi 12s in Deutschland ist leider nicht geplant.

Xiaomi 12s Pro

Das Xiaomi 12s Pro hat wohl das kleinste Upgrade erfahren, denn abgesehen vom Snapdragon 8+ Gen 1, der Leica-Kooperation und einer neuen weißen Farbe hat sich hier im Vergleich zum Xiaomi 12 Pro nichts getan. Bedeutet, wir haben nach wie vor dasselbe, tolle 6,73 Zoll OLED-Display mit WQHD+ Auflösung und 120 Hz. Auch der Akku mit 4.600 mAh hat kein Upgrade bekommen. Er lässt sich per Kabel mit 120 Watt und kabellos mit 50 Watt laden. Beim Kamera-Setup, bestehend aus einem 50MP Sony IMX 707 und zwei 50MP JN1 Sensoren aus dem Hause Samsung, hat sich ebenfalls nichts getan.

Wie auch schon das Xiaomi 12s soll auch das 12s Pro nicht nach Deutschland kommen.

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

Jacob Kluge

Wenn Jacob nicht gerade mit der Uni beschäftigt ist hört er sehr gerne Musik und informiert sich über die neuste Technik.

Jacob hat bereits 12 Artikel geschrieben und 4 Kommentare verfasst.

| Twitter | Insta | Snap | YouTube | MacBook Pro 14" | OnePlus 9 Pro
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments