Folgen:

Knifflig: Diese Fragen stellt Google beim Bewerbungsgespräch

Bild: flickr.com
(Beitragsbild: © 2016 flickr.com/Trevor Devine)

Google macht es Bewerbern nicht wirklich leicht. Jeder der bei Google arbeiten möchte, muss einige knifflige Fragen beantworten können. Wir haben für dich die 20 besten Fragen in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Jeder begeisterter Technikfreak hatte sicher schon einmal davon geträumt beim Suchmaschinenriesen zu arbeiten. Das sollte eigentlich nicht so schwer sein. Denkt man? Da hat man sich aber getäuscht. Ein Bewerbungsgespräch bei Google ist jedoch kein gewöhnliches – viele knifflige Fragen warten. Wir haben die besten 20 Fragen in folgendem Ratgeber zusammengetragen.

Nicht alle dieser Fragen lassen sich nicht einfach beantworten. Google geht es bei diesen Fragen darum, wie der Bewerber nach einem Lösungsweg sucht. Außerdem schaut man darauf, wie der Kandidat auf ungewöhnliche oder knifflige Fragen reagiert. Versuch doch mal, diese Fragen zu beantworten.

Das sind die besten Fragen bei Googles Bewerbungsgesprächen

  1. „Welche Zahl kommt als nächstes in dieser Zahlenfolge? 10, 9, 60, 90, 70, 66 …?“
  2. „Erklären Sie Ihrem acht Jahre alten Neffen das Prinzip einer Datenbank in drei Sätzen.“
  3. „Wenn nur ein Aufzug in dem Gebäude wäre, wie würden Sie das Design ändern? Was aber, wenn es drei gibt?“
  4. „Welche Methode nutzen Sie, wenn Sie ein Wort im Wörterbuch nachschlagen?“
  5. „Wie viel wiegt das Empire State Building?“
  6. „Ein Mann hat sein Auto auf ein Hotel gestellt und sein Vermögen verloren. Was ist passiert?“
  7. „Wie viele Golfbälle passen in einen typischen amerikanischen Schulbus?“
  8. „Wenn Sie alle Fenster in Seattle putzen müssten, wie viel würden Sie dafür verlangen?“
  9. „Wie viele Stimmgeräte für Pianos gibt es weltweit?“
  10. „Designen Sie einen Evakuierungsplan für San Francisco.“
  11. „Wie viele Staubsauger werden jährlich in den USA hergestellt?“
  12. „Wie oft am Tag überlappen die beiden Zeiger einer Uhr?“
  13. „Erklären Sie die Bedeutung von „Dead Beef“ (Dead Beef ist kein totes Rindfleisch, sondern ein Fachbegriff in der Informatik)
  14. „Eine Person wählt eine bestimmte Zahlenfolge auf einem Telefon. Welche möglichen Wörter können mit den Buchstaben zu den jeweiligen Ziffern gebildet werden?“
  15. „Sie schrumpfen auf die Größe einer Fünf-Cent-Münze. Ihre Masse wurde so reduziert, dass ihre Dichte die gleiche wie immer ist. Danach werden Sie in einen leeren Mixer geworfen, der eine Minute später angehen wird. Was tun Sie?“
  16. „Sie wollen überprüfen, ob Ihr Freund Bob ihre korrekte Telefonnummer hat, können ihn aber nicht direkt kontaktieren. Sie schreiben die Frage auf eine Karte und geben sie Ihrer Freundin Eve, die sie an Bob weiterleiten soll. Wie codieren sie die Nachricht, um sicherzugehen, dass Eve ihre Nummer nicht lesen kann.“
  17. „Warum sind Gullydeckel rund?“
  18. „Welche Farbe repräsentiert ihre Persönlichkeit am Besten?“
  19. „Wie viele Tankstellen gibt es in den USA?“
  20. „Wie würden Sie 1 Million Telefonnummern speichern?“

Einige Fragen werden nicht mehr gestellt

Mittlerweile werden einige dieser Fragen nicht mehr gestellt. Die obigen Fragen wurden aber bereits bei einigen Bewerbungsgesprächen bei Google genutzt. Und, konntest du die Fragen beantworten? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David Wurm hat bereits 290 Artikel geschrieben und 158 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Honor 9
David Wurm

Das sagt der Autor:

Einfach sind diese Fragen wirklich nicht. Versuch es mal - kannst Du die Fragen beantworten? Schreib mir in den Kommentaren.

Was meinst du?

Schreibe den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über