Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Flexispot BS10 im Test: Ergonomischer Schreibtischstuhl fürs Homeoffice

Flexispot BS10 Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Mit dem Flexispot BS10 bietet der Hersteller, welcher vor allem für ihre günstigen und hochwertigen Schreibtische bekannt ist, auch einen Bürostuhl an. TechnikNews hat ihn getestet.  

Vielen Dank an Flexispot, welche uns den Bürostuhl für diesen Test zugeschickt haben. Die einzige Vorgabe war die schnellstmögliche Veröffentlichung des Tests. 

Lieferumfang und Zusammenbau

Der Bürostuhl kommt in ca. 5–10 Teilen an, welche in einer Stunde zusammengebaut sind. Besonders schwierig waren die Rollen anzubauen, da diese ohne zusätzliche Kraft eines Hammers nicht in das Fußkreuz wollten. Das war auch der einzige Punkt, bei welchem ich Hilfe von einer zweiten Person brauchte, welche das Fußkreuz festhielt. Sonst war der Stuhl auch ohne Hilfe aufzubauen. Die beigelegte Anleitung war aber ziemlich selbsterklärend und die nötigen Schrauben auch alle vorhanden. Einziger Kritikpunkt ist die Umweltfreundlichkeit, der Lieferumfang besteht aus viel Plastik, welches nach dem Aufbau entsorgt werden muss.

Flexispot BS10 Lieferumfang

Die einzelnen Teile des BS10 sind in Plastik eingetütet. Teilweise warne sehr leichte Kratzer zu sehen. (Bild: TechnikNews)

Flexispot BS10: Design und Verarbeitung

Design bei Möbelstücken ist immer eine Ansichtssache, mir persönlich gefällt das klassische Bürostuhldesign. Der Hersteller hat sich bei den Materialien für Netzrücken entschieden, welche aus Chenille gespannt sind. Das Material ist atmungsaktiv und drückt nicht, aber zum Komfort später mehr im Text. Mir persönlich gefällt das Material, nach längerem Sitzen auf Leder oder anderem Material blieben meist Schweißflecken zurück. Der Stuhl hat eine Kopfstütze, zwei Armlehnen und eine Lendenwirbelstütze. Den Stuhl gibt es nur in der Farbe Grau, einige Teile sind aber Beige oder Silber.

Die Verarbeitung ist hochwertig, für den Preis hätte ich mir aber mehr gewünscht. Stellenweise waren bei der Lieferung schon sehr leichte Kratzer zu finden, auch solche Makel sollten nicht auftreten. Auch die Armlehnenpolster wirken im Vergleich zu den anderen Materialien ein wenig billig, hier hätte ich mir besseres Material gewünscht.

Flexispot BS10: Komfort und Funktionen

Kommen wir zum wichtigsten, dem Komfort. Hier überzeugt der Stuhl auf ganzer Linie. Der Stuhl kann in vier verschiedenen Varianten eingestellt werden. Zuerst kann die Kopfstütze geneigt werden, was an meinem alten Stuhl komplett gefehlt hatte. Ebenfalls können die Armlehnen angepasst werden, die Höhe kann in 6 Stufen bis 8 cm erhöht werden. Für den Rücken gibt es eine Lendenwirbelstütze, diese kann ebenfalls ausgezogen werden. Die letzten Anpassungen können am Sitz selbst vorgenommen werden, so kann das Polster nach vorne geschoben werden. Ich habe ca. 1–2 Wochen gebraucht, bis ich endlich die perfekte Einstellung gefunden hatte, ab dann konnte ich manchmal 5–6 Stunden problemlos sitzen, ohne dass ich Rückenschmerzen bekam.

Flexispot BS10 Komfort

Der Bürostuhl lässt sich sehr genau einstellen (Bild: TechnikNews)

Was mir noch gefehlt hat, das waren bremsen an den Rollen. Wer also gerne mal die Füße hochlegt, der sollte aufpassen.

Fazit

Der Flexispot BS10 ist teuer und das ist auch sein größter Kritikpunkt. Lohnt sich der Stuhl also? Für Menschen, welche in ein Home-Office investieren wollen und einen Stuhl möchten, welcher sehr anpassbar ist, die werden zufrieden sein. Denn der BS10 hat sich nach einem Monat Nutzung als ergonomischen, komfortablen Schreibtischstuhl herausgestellt. Neben meinen kleinen Kritikpunkten dürfte der Preis wohl eher das größte Problem für viele sein, wer den Stuhl nicht täglich nutzt, der sollte zu einem günstigeren Modell greifen.

Herstellerseite

Aktuell gibt es noch bis zum Ende des Monats einen Rabatt von 10 %, wenn ihr den Code NY10 nutzt.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch den Kauf über unsere Partner <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 253 Artikel geschrieben und 25 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments