Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Attraktive Goodies, Events besuchen und mehr: Bewirb Dich bei uns! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

InfinityLab InstantGo 10000 Wireless im Test: Umweltfreundliche Powerbank mit Wireless Charging

InfinityLab InstantGo 10000 Wireless Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Die InfinityLab InstantGo 10000 Wireless ist eine umweltfreundliche Powerbank, der neuen Harman Tochterfirma InfinityLab. Wir haben sie für euch ausführlich getestet.

Die InstantGo 10000 Wireless ist eines der ersten Produkte der neuen Firma InfinityLab, welche sehr auf Umweltfreundlichkeit achtet. Wie sich die Powerbank in meinem ausführlichen Test geschlagen hat und ob ich sie für einen Preis von 80 Euro empfehlen kann, könnt ihr im Folgenden lesen.

Unboxing & Lieferumfang

InfintyLab InstantGo 10000 Wireless Lieferumfang

Bild: TechnikNews

An der Verpackung der Powerbank sieht man direkt, dass hier auf die Umwelt geachtet wurde, da sie komplett aus Karton besteht und man Plastik vergeblich sucht. Neben der Powerbank selbst befinden sich im Lieferumfang nur ein USB-A auf USB-C Kabel, welches zum Aufladen der Powerbank dient und der übliche Papierkram.

Design & Verarbeitung

Das Design der Powerbank gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Durch die Abmessungen von 145,6 Millimeter in der Länge, 75 Millimeter in der Breite und 19 Millimeter in der Tiefe, zählt die Powerbank noch zu den kompakten ihrer Art. Die Powerbank ist mit einem Gewicht von 250 Gramm nicht wirklich schwer, was mir gefällt. Die Powerbank besteht aus recyceltem Kunststoff, welcher auf der Ober- und Unterseite leicht gummiert ist, weswegen sie auch auf glatten Oberflächen nicht direkt verrutscht. Auf ihrer Vorderseite befinden sich neben einem Knopf auch die 4 LEDs zur Akkustandanzeige und die zwei USB-Ladeanschlüsse. Auf der rechten Seite ist eine LED, welche leuchtet, wenn ein Gerät kabellos aufgeladen wird. Die Powerbank ist ausgesprochen gut verarbeitet, was man für ihren Preis allerdings auch erwarten kann.

Akku & Laden

Die Powerbank hat eine Akkukapazität von 10.000 Milliamperestunden, welche mir für meine Benutzung immer ausreichte. Ist die Powerbank einmal leer, kann sie in 4 Stunden über den verbauten USB-C-Anschluss wieder aufgeladen werden, was für Powerbanks mit dieser Akkugröße durchschnittlich ist. Um andere Geräte aufzuladen, bietet die Powerbank neben einem USB-A-Anschluss mit einer maximalen Ausgangsleistung von 15 Watt auch einen USB-C-Anschluss, welcher eine maximale Ausgangsleistung von 30 Watt hat. Auf der Oberseite der Powerbank können Geräte mit bis zu 10 Watt kabellos wieder aufgeladen werden.

InstantConnect Kabel

InfinityLab hat mir freundlicherweise auch die passenden Ladekabel zur Powerbank zugeschickt, welche wie die Powerbank selbst auch in einer umweltfreundlichen Kartonverpackung geliefert werden. Die Kabel bestehen aus recyceltem Kunststoff und sind relativ flexibel, weswegen man sich keine Sorgen um die Langlebigkeit der Kabel machen muss. Die Länge der Kabel ist mit 1,5 Metern angegeben, was mir immer ausreichte. Sie unterstützen hohe Ladegeschwindigkeiten von bis zu 100 Watt beim USB-C zu USB-C Modell und sind gleichzeitig auch zur Datenübertragung geeignet. Wirklich gut finde ich, dass die Versionen mit Lightning Anschluss sogar eine „Made for iPhone | iPad | iPod“ Zertifizierung von Apple bieten. Insgesamt haben mir die Kabel ziemlich gut gefallen, weswegen ich sie durchaus weiterempfehlen kann.

Preise & Verfügbarkeit

Die Powerbank kostet aktuell 80 Euro, was zwar nicht gerade billig ist, aber auch nicht viel zu teuer. Ihr könnt sie auf der offiziellen InfinityLab Website bestellen:

Die Ladekabel InstantConnect von InfinityLab kosten je nach Anschlüssen zwischen 15 und 25 Euro. Diese Preise finde ich für die gebotene Qualität echt fair. Ihr könnt die Kabel ebenfalls auf der offiziellen InfinityLab Website bestellen:

Fazit

Mein Fazit fällt insgesamt durchaus positiv aus, da mir die InstantGo 10000 Wireless wirklich sehr gut gefallen hat. Ich finde die Verarbeitungsqualität ziemlich gut und auch das Design spricht mich sehr an. Ebenfalls gut finde ich, dass recycelter Kunststoff zum Einsatz kommt und man somit etwas Gutes für die Umwelt tut. Die Akkukapazität von 10.000 Milliamperestunden war im Alltag immer ausreichend. Mein Lieblingsfeature der Powerbank ist die Möglichkeit Geräte, wie mein Smartphone oder meine Kopfhörer auf der Oberseite kabellos wiederaufladen zu können. Die zwei USB-Anschlüsse, sowie deren Ladegeschwindigkeit reichten mir auch immer aus.  Das einzige kleine Manko der Powerbank ist der etwas hohe Preis von 80 Euro. Alles in allem kann ich die Powerbank aber trotzdem durchaus weiterempfehlen, da sie mich mit Features wie dem kabellosem Laden oder dem 30 Watt Schnellladen überzeugen konnte.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Jonas Wilhelm

Jonas wohnt in der Nähe von Ingolstadt und ist neu bei Techniknews. In seiner Freizeit informiert er sich immer über die neuste Technik, wenn er nicht gerade Fernsehen schaut oder Musik hört.

Jonas hat bereits 13 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

| Insta | Snap | MacBook Air M1 | iPhone 14 Pro
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments