Folgen:

N26: Modernes Bezahlen mit dem Smartphone

Bildquelle: Computerbild
(Beitragsbild: © 2018 Computerbild)

N26 ist zwar ein junges Kreditinstitut aus Berlin, bietet aber einiges, was andere Banken sich noch abschauen können in naher Zukunft. Meine Meinung.

Wir alle nutzen seit Jahren eine Girokarte oder eine Kreditkarte. Doch was passiert wenn man mal in Vergessenheit gerät und diese Karten in seinen Vier Wänden liegen lässt und es erst unterwegs bemerkt?

Die Lösung heißt Google Pay und Apple Pay!

Seit wenigen Wochen ist Google Pay nun auch hierzulande verfügbar und N26 ist kompatibel. Apple Pay dagegen soll ab Herbst diesen Jahres auch in Deutschland erscheinen. N26 hingegen wird einer der wenigen Kreditinstitute sein, welche ihr in Deutschland zu Apple Pay hinzufügen könnt.

Doch was genau bedeutet das für mich?

Ihr könnt könnt die N26 MasterCard in eurem Wallet auf dem iPhone hinzufügen und die Kreditkarte sorglos zu Hause liegen lassen. Wenn ihr sicher seit, dass zum Beispiel euer Restaurant NFC‐Pay (kontaktloses bezahlen) unterstützt, müsst ihr nichts anderes tun als euer iPhone an das Kartenlesegerät zu heben, um zu bezahlen.

Wieso soll ich N26 benutzen?

Die Antwort hierfür ist sehr einfach. Die N26‐Applikation ist unglaublich einfach für Jedermann zu bedienen und zu verstehen. Ihr werdet nach wenigen Tagen in Benutzung direkt merken wie simple euer Banking abläuft. Dieses Banking‐Prinzip ist vor allem auf Smartphone‐Nutzung ausgelegt. Wer allerdings auch mal am Laptop seine Finanzen checken will, der kann natürlich alles auch im Web aufrufen. Andere Banken wirken hingegen deutlichen unübersichtlicher und komplizierter.

Was kostet mich das ganze?

Das einfache Girokonto kostet euch gar nichts. Ihr bekommt auch innerhalb von 14 Tagen eine N26 MasterCard (Prepaid) nach Hause geliefert. Ihr habt im Monat 5 kostenlose Abhebungen zur Verfügung mit der MasterCard. Eine kostenlose MaestroCard gibt es ab einem einmaligen Zahlungseingang von 100€ kostenlos dazu. Verliert ihr jedoch eine der Karten, kostet euch eine Ersatzkarte 6€.

Der Kundensupport

Ihr habt ein Problem mit einer bestimmten Transaktion? – Kein Problem, denn der Kundensupport bei N26 ist „sauschnell” und persönlich. Ihr könnt via Applikation oder auch im Web mit dem Kundenservice chatten, per E‐Mail anfragen und auch telefonisch erreichen. Schon in kurzer Zeit wird man euch antworten.

Was spricht für dieses Konto?

Die meisten von euch bezahlen mittlerweile hauptsächlich ja sowieso mit ihrer Bankkarte. Und da immer mehr auf Digitales Geld gesetzt wird kommt dieses Konto genau richtig. Ihr könnt per Smartphone oder auch wie gewohnt mit euerer Karte bezahlen. Ein deutliches Ausrufezeichen ist und bleibt die exzellente Applikation mit der ihr immer auf dem neusten Stand seid.

Empfehlungen für Dich

Kevin Özgün

Redakteur

Kevin hat bereits 7 Artikel geschrieben und 2 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | MacBook Pro 2017 | Apple iPhone X |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über