Folgen:

Nomad Leder Sleeve für das MacBook im Test: Horween-Leder-Hülle, die sich sehen lassen kann

Nomad Leder Sleeve für das MacBook
Bild: TechnikNews/Kevin Özgün
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews/Kevin Özgün)

Nomad ist bereits bekannt für seine diversen Cases für smarte Geräte in hochwertigem Horween-Leder. Da darf auch kein Zubehör für das MacBook fehlen. Ich habe mir das Nomad Leder Sleeve genauer für Euch angeschaut.

Schaut man sich so um, findet man einen ganzen Haufen Laptop-Sleeves am Markt. Diese unterscheiden sich aber in einem Punkt vom Modell von Nomad: Der Qualität. Schauen wir uns das Accessoire doch einmal näher an.

Lieferumfang mit Stil

Die meisten Hersteller verwenden nur eine normale Verpackung mit wenig Inhalt für eine Hülle. Diesem Trend folgt Nomad nicht und legt dem Leder Sleeve noch zusätzlich eine Lederhülle mit bei, um das Sleeve zusätzlich zu schützen.

Nomad Leder Sleeve für MacBook

Bild: Kevin Özgün/TechnikNews

Nützlicher Schutz für unterwegs

Durch die robuste EVA-Schale der Aufbewahrungsmöglichkeit, die mit Leder ummantelt wird, entsteht nicht nur Fallschutz, sondern auch eine edle Optik, die sich sehen lassen kann. Ihr bekommt also Sicherheit und elegante Optik in einem Paket, um Euch ein Gefühl von Hochwertigkeit zu vermitteln.

Man kann es samt MacBook sorglos in einen Rucksack verstauen, ohne dass man Angst vor Flüssigkeiten oder Macken haben muss. Durch die magnetische Öffnung mit einer optischen Einkerbung erkennt Ihr sofort, in welche Richtung das MacBook in das Sleeve gelegt werden sollte.

Nomad Leder Sleeve Hands On

Bild: Kevin Özgün/TechnikNews

Ladeanschluss erreichbar

Nach einem langen Arbeitstag kann es gerne mal vorkommen, dass man sein MacBook aufladen muss. Ein großer Pluspunkt ist, dass das Sleeve so gestaltet wurde, dass der Ladeanschluss frei zugänglich ist. Dazu muss man seinen Laptop nur um 180 Grad drehen und das Ladekabel einstecken. Man profitiert trotzdem vom Schutz der Hülle.

Für MacBooks aller Größen

Nomad versorgt die Besitzer eines 13-Zoll- und 16-Zoll-MacBooks mit seiner Leder-Hülle. Auch wenn Nomad das Produkt nur für die Pro-Laptops von Apple vermarktet, kann auch ein 13 Zoll großes MacBook Air problemlos eingelegt werden. Hierbei bemerkt man keine Nachteile im Hinblick auf den Formfaktor.

Nomad Leder Sleeve: Preise und Verfügbarkeit

Wer sich nach den oben genannten Eindrücken nun überlegt, eines der Sleeves für sein MacBook zu erwerben, der wird nun an den Preisen interessiert sein. Beide Sleeves sind sowohl in Schwarz als auch Braun erhältlich. Für die 13-Zoll-Variante verlangt Nomad rund 200 Dollar und das 16-Zoll-Modell kostet knapp 20 Dollar mehr.

Fazit

Ja, mein MacBook Air war teuer und ein hochwertiger Schutz ist ohne Apple Care+ umso essenzieller. Ich konnte nur positive Erfahrung in den vergangenen Wochen mit dem Produkt von Nomad machen, denn es ist wirklich hochwertig verarbeitet und sieht dazu noch echt modern und zeitlos aus. Und es bietet einen guten Schutz vor Dingen, die nicht mit dem MacBook in Berührung kommen sollten. Der Preis schlägt zwar auf den Geldbeutel, im Endeffekt ist die Hülle aber trotzdem noch günstiger als eine Versicherung von Apple.

Empfehlungen für Dich

Kevin Özgün

Wenn Kevin Technik hört werden seine Ohren groß, denn er liebt alles was mit Technik zu tun hat. Er ist ein Fan von Smartphones, Watches, Tablets, Laptops, Kopfhörer und vieles mehr. Er hat Spaß am Testen und Nutzen mobiler Technik, berichtet gerne darüber und bewertet diese neutral und ehrlich, um Euch bestmöglich realitätsnahe Erfahrungsberichte zu liefern.

Kevin hat bereits 41 Artikel geschrieben und 6 Kommentare verfasst.

| Insta | Paypal-Kaffeespende
Mail: kevin.oezguen|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments