Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

OPPO ColorOS 12 Vorabversion ausprobiert: Persönlicher als je zuvor

OPPO ColorOS 12 Beitragsbild
Bild: OPPO Deutschland
(Beitragsbild: © 2021 OPPO Deutschland)

ColorOS 12 ist OPPOs neues Betriebssystem basierend auf Android 12. Ich durfte es bereits für ein paar Wochen in einer Vorabversion ausprobieren. Was es neues gibt, erfahrt ihr hier.

Vorab, wenn ihr generell wissen wollt, welche neuen Features ColorOS 12 mit sich bringt, könnt ihr diese gerne in meinem letzten Artikel zur Vorstellung von ColorOS 12 nachlesen. Mittlerweile wird es auch schon als Stable-Version an die ersten Geräte verteilt.

ColorOS 12: Personalisierung steht im Vordergrund

Mit dem Vorgängersystem „ColorOS 11“ hat OPPO einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht, um mehr Personalisierungsoptionen, sowie mehr Freiheiten den Nutzern zu bieten. Mit ColorOS 12 hebt OPPO diese Messlatte ein weiteres Mal nach oben.

Homescreen erlebt dezente Neuerungen

Wie das möglich ist? Fangen wir erstmal mit dem neuen UI Design an.

Das neue Uhren- & Wetter-Widget hat es mir sehr angetan. Es gefällt mir echt sehr, zeigt zuverlässig das Wetter als auch (natürlich) die Uhrzeit und das aktuelle Datum an. Zu den Quick Toggles kann ich sagen, dass sie definitiv besser zu drücken bzw. zu erreichen sind. Beim Herunterziehen der Notification Bar bzw. des Quick Toggle Menüs, wird der Hintergrund übrigens weichgezeichnet. Bislang ist mir das nicht so aufgefallen. Es ist aber kein neues Feature, aber sorgt für ein besseres Gesamtbild.

Die Texte unter den Quick Toggles können jetzt alle scrollen. Je nachdem wie viele Buchstaben vorher unter einem dieser Knöpfe gewesen sind, rutschten sie unterschiedlich in eine neue Spalte. Zumindest in meiner Alphaversion/Vorabversion, die ich hier testen durfte, war das neue Scrollen aber noch nicht der Fall. OPPO versprach aber diese „Formatierungsprobleme“ – die sogar Google und Apple haben -, mit über 30 Sprachteams im globalen Raum zu verbessern bzw. dem Garaus zu machen. Da bin ich mal gespannt.

SuperVOOC im neuen Style

SuperVOOC bekommt ein neues Make-Over spendiert. Nicht nur die Ladeanimationen haben einen einheitlicheren Look bekommen, sondern auch die Akku-Einstellungen bekommen einen aufgeräumten neuen Bereich. Dieser beinhaltet nun sogar eine App-Verbrauchsanzeige mit Statistiken.

Einstellungen sehr intuitiv und aufgeräumter

Die Einstellungen sind ja schon immer sehr umfangreich gewesen. Inzwischen sind sie jedoch einfacher zu verstehen und haben bessere Übersetzungen spendiert bekommen. Neu sind ebenfalls die animierten Tutorials, die Neuankömmlinge an ColorOS heranführen soll.

Das Personalisierungmenü, hat wie erwähnt vier Hauptkacheln: Hintergrundbilder, AOD, Symbole und die Schnelleinstellungen bzw. Quick Toggles. Herausstechend ist hier, dass es jetzt auch Online-Hintergrundbilder gibt. Neben den eingebauten kann man also (hoffentlich) auch in Zukunft mit schicken neuen Hintergrundbildern versorgt werden.

Material You by OPPO?

Die neuen Farboptionen gefallen mir sehr. Sie spiegeln sehr gut die Anpassbarkeit von ColorOS wider und zeigen, dass OPPO sehr innovativ an ihrer Software arbeitet. Auch die Farbauswahl durch das Hintergrundbild gefällt mir sehr gut. Diese funktioniert bereits in der Vorabversion exzellent.

Always On Display 2.0

OPPO ColorOS 12 AOD 2.0

Das AOD von OPPO bekam bereits mit ColorOS 11 viele neue Funktionen. Nun in ColorOS 12 bekommt es ein besseres Menü als auch ein paar neue Animationen und Uhrenstyles. (Bild: TechnikNews)

Beim Always On Display hat sich auch etwas getan. So gibt es jetzt individuell angepasste Optionen wie Muster, Text oder Text mit Bild und Silhouette. Außerdem gibt es unter „Vom System zur Verfügung gestellt“ weitere Kategorien wie digitale Uhren, analoge Uhren, Animationen oder Bilder. Ebenfalls soll das AOD noch mehr Strom sparen als zuvor. Da bin ich mal gespannt.

Mein Fazit zu ColorOS 12

Ein richtiges Fazit kann und werde ich in der kurzen Zeit, da es sich obendrein um eine Vorabversion handelte, nicht aussprechen. Es bleibt aber zu sagen, dass mir die Neuerungen im Komplettpaket sehr gefallen. Ich kann es kaum noch abwarten, es noch diesen Dezember auf meinem Find X3 Pro benutzen zu können. Die Vorabversion lief übrigens schon richtig gut und hatte bei mir keine großen Probleme gemacht.

Natürlich folgt, sobald ich das Update erhalten habe, nach ein paar Monaten meine komplette Review von ColorOS 12 im Alltag, da ich nicht alle Neuerungen hier erwähnt habe. Darüber hinaus folgt in Zukunft natürlich auch ein YouTube Video, wo wir uns alles im Detail anschauen.

Was ist jetzt eure Meinung von ColorOS 12? Mögt ihr die Neuerungen? Unterstützt euer Gerät überhaupt ColorOS 12? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch den Kauf über unsere Partner <<

Allgemeiner Hinweis zu Artikeln im "OPPOblog"

Dieser Artikel ist im TechnikNews OPPOblog erschienen – dem ganz eigenen Blog für OPPO-Fans. OPPOblog berichtet unabhängig und wird nicht von der Marke "OPPO" betrieben.

Dominik Lux

Dominik ist 19 Jahre alt und sehr Interessiert an neuer Hardware im Smartphone sowie VR und AR Bereich. Er schreibt sehr gerne Artikel über diese Themen. Er hat einen Fable für die Smartphone Marke OPPO und schreibt hauptsächlich im OPPOblog auf TechnikNews.

Dominik hat bereits 58 Artikel geschrieben und 4 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Paypal-Kaffeespende | Custom Desktop RTX 2070 Super, AIO Wakü | Oppo Find X3 Pro
Mail: dominik.lux@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments